Wirtschaft : Bahnhöfe aus MV versteigert

<p>Bahnhofsgebäude in Ribnitz-Damgarten </p>

Bahnhofsgebäude in Ribnitz-Damgarten

Bei einer Auktion in Berlin haben zwei denkmalgeschützte Bauten und eine ehemalige Schule einen neuen Eigentümer gefunden.

svz.de von
28. September 2015, 08:00 Uhr

Bei einer Auktion in Berlin sind zwei denkmalgeschützte Bahnhöfe und eine ehemalige Schule aus Mecklenburg-Vorpommern versteigert worden. Das historische Bahnhofsgebäude in Ribnitz-Damgarten (Kreis Vorpommern-Rügen) ging am Freitagabend für 16000 Euro an einen Bieter, erklärte ein Sprecher der Deutschen Grundstücksauktionen AG am Samstag. Der denkmalgeschützte Bahnhof Blankenberg bei Warin (Kreis Ludwigslust-Parchim) wechselte demnach für 2000 Euro - das Doppelte des Mindestgebotes - den Besitzer.

Die frühere Behindertenschule Schwichtenberg (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) mit einem Grundstück von 12000 Quadratmetern ging für 32000 Euro weg - das Mindestgebot lag bei 15000 Euro. Ein Lokschuppen in Neustrelitz inklusive eines 13000 Quadratmeter großen Areals an der Seenplatte brachte seinem bisherigen Besitzer 22500 Euro ein. Bei der 30. Versteigerung der AG in Berlin kamen insgesamt etwa 90 Immobilien aus neun Bundesländern unter den Hammer.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen