zur Navigation springen

Till Backhaus in Dabel : Aalglatter Minister-Termin

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Um den Aalbestand in MV zu erhalten, wurden Junghaale in Dabel in den See entlassen

Fast eine Million fünf bis acht Gramm schwere Jungaale sollen in diesem Jahr in Mecklenburg-Vorpommerns Gewässern ausgesetzt werden. Der natürliche Aalbestand werde in den nächsten 20 bis 30 Jahren nicht zunehmen, sagte Agrarminister Till Backhaus (SPD) in Dabel. „Deshalb müssen wir alle Anstrengungen vornehmen, den Bestand zu erhalten.“ Er entließ gestern mit Fischer Klaus-Dieter Dehmel Jungaale von etwa zehn Zentimetern Länge in den Holzendorfer See. Im vergangenen Jahr wurden nach Ministeriumsangaben in 273 Gewässer in den Einzugsgebieten von Warnow, Peene, Elbe, Oder, Schlei und Trave Jungaale ausgesetzt. Mit dem Aalbesatz soll gesichert werden, dass ausreichend laichreife Aale in die Ostsee abwandern und selbst für eine Sicherung der Bestände sorgen. Die Jungtiere werden im Atlantik auf dem Weg aus dem Laichgebiet in der Sargassosee eingefangen.Von 2009 bis 2013 wurden den Angaben zufolge 30,7 Tonnen Aale ausgebracht, 1,46 Millionen Euro wurden investiert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen