Landwirtschaft : 2014 mehr Weizen und weniger Raps

svz.de von
14. Dezember 2013, 00:36 Uhr

Mecklenburg-Vorpommern wird 2014 weniger gelb leuchten als in diesem Jahr. Der Grund: Die Bauern haben im Herbst mehr Weizen und weniger Raps gesät. Winterraps wächst nach gestrigen Angaben des Statistischen Landesamtes auf 244 600 Hektar Fläche im Land. Das seien sieben Prozent weniger als im Jahr zuvor, als die Rapsanbaufläche mit 263 100 Hektar ihre bislang größte Ausdehnung erfahren hatte.

Auf 532 600 Hektar bauen die Bauern aktuell Wintergetreide an, wie es weiter hieß. Damit wachse die Getreideanbaufläche um drei Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Dabei gewann Winterweizen mit einem Plus von zwölf Prozent Anbaufläche deutlich hinzu. Roggen wird deutlich weniger angebaut: Das Minus zum Vorjahr beträgt 29 Prozent.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen