Linke und Grüne MV streiten : Wie moralisch ist eine Parteispende?

von 20. April 2021, 15:53 Uhr

svz+ Logo
Eine nachgemachte Münze mit dem Bitcoin-Logo +++ dpa-Bildfunk +++
Eine nachgemachte Münze mit dem Bitcoin-Logo +++ dpa-Bildfunk +++

Ein Greifswalder spendet der Umweltpartei eine Million Euro aus Bitcoin-Gewinnen. Doch die Kryptowährung steht für einen enormen Energieverbrauch.

Schwerin | Sie haben gleich zwei Vorsitzende und auch noch zwei Spitzenkandidaten für den Landtag. Doch dazu wollen die Grünen aus MV erst mal lieber nichts sagen: die Millionen-Spende eines Greifswalder Unternehmens an die Partei, die sich aus Gewinnen mit der Kryptowährung Bitcoin speist. „Das ist Sache der Bundespartei, an die die Spende gegangen ist“, lassen...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite