zur Navigation springen
Mecklenburg-Vorpommern

20. November 2017 | 18:28 Uhr

Schwerin : Widerstand gegen Asbest-Transporte

vom

Mit einer Demonstration gegen die Asbesttransporte soll auf die Gefahren des Vorhabens hingewiesen werden. Ministerpräsident Sellering wurde aufgefordert, die Asbesttransporte zu stoppen.

svz.de von
erstellt am 03.Nov.2011 | 08:29 Uhr

Schwerin | Mit einer Demonstration gegen die Asbesttransporte zur Deponie Ihlenberg bei Schönberg wollen die Umweltorganisation BUND und die Bürgerinitiative der Deponiegegner auf die Gefahren des Vorhabens hinweisen. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland hat Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) in einem Schreiben aufgefordert, die Asbesttransporte zu stoppen. Es sei zu klären, welche Stoffe überhaupt in dem Sondermüll enthalten sind und ob er auf Kippladern ohne gesonderte Verpackung in Big Bags, nur mit einer Plane bedeckt, transportiert werden darf, sagte BUND-Landesgeschäftsführerin Corinna Cwielag gestern.

Mit einem Antrag zur nächsten Landtagssitzung wollen indes die Grünen den unverzüglichen Stopp der Asbest-Transporte durchsetzen. Das gesamte Verfahren, auch die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen schienen intransparent zu sein, Gefahren würden nicht benannt oder heruntergespielt, so der Vorsitzende der bündnisgrünen Landtagsfraktion, Jürgen Suhr.

Anwohnerin Katrin Jahnholz aus Selmsdorf ihrerseits hat Strafanzeige gegen die Betreiber der Deponie gestellt - wegen versuchter Körperverletzung. Die 34-jährige Frau sagte im Gespräch mit unserer Zeitung, sie habe große Angst um ihre Gesundheit und die ihrer beiden Kinder. Sie wohne nur 1000 Meter von der Deponie entfernt und befürchte, dass während des Abkippens des Mülls auf der Deponie Asbestfasern frei werden und durch die Luft wehen.

Nach einer Untersuchung des Gutachters Wolfhelm Bitter sei sicher mit der Freisetzung von Asbestfasern zu rechnen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen