Trotz Zuwanderung : Weniger Einwohner in Mecklenburg-Vorpommern

von 30. Juni 2020, 11:26 Uhr

svz+ Logo
 
 

Ende 2019 zählte das Statistische Landesamt 1 608 138 Menschen mit Hauptwohnsitz im Nordosten.

Die Einwohnerzahl Mecklenburg-Vorpommerns ist im vergangenen Jahr trotz Zuwanderung geschrumpft. Ende 2019 zählte das Statistische Landesamt 1 608 138 Menschen mit Hauptwohnsitz im Nordosten. Das waren 1537 oder 0,1 Prozent weniger als ein Jahr zuvor, wie das Amt am Dienstag in Schwerin bekanntgab. In den Jahren 2015 und 2017 hatte es jeweils ein klein...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite