zur Navigation springen
Mecklenburg-Vorpommern

21. Oktober 2017 | 06:41 Uhr

Weichen für den Traumjob gestellt

vom

svz.de von
erstellt am 08.Sep.2013 | 08:09 Uhr

Grosser Dreesch | Erfreulich groß war der Andrang beim 16. SVZ-Lehrstellentag, zu dem das medienhaus:nord am Sonnabend gemeinsa m mit der Sparkasse Mecklenburg-Schwerin ins Verlagshaus der Schweriner Volkszeitung eingeladen hatte. Denn die große Zahl der Aussteller - insgesamt 79 - erlaubte einen aussagekräftigen Vergleich der Angebote. Zudem gab es authentische Informationen zu Ausbildung und Beruf durch kompetentes Fachpersonal und Azubis, die von ihren eigenen Erfahrungen berichteten.

Gastgeber Andreas Gruczek, Geschäftsführer des medienhaus:nord, machte gleich bei der Begrüßung der Gäste auf die sich ändernde Ausgangslage aufmerksam: "Jetzt sind wir es, die sich bewerben, die in den Wettbewerb um Azubis treten", sagte er und fügte hinzu: "Je besser wir es verstehen, unsere Begeisterung für unser Unternehmen, für unseren Beruf zu vermitteln, desto sicherer werden wir ausreichend Fachkräftenachwuchs finden." Mitveranstalter Kai Lorenzen, Vorstand der Sparkasse Mecklenburg-Schwerin, stimmte ihm zu und betonte, dass der SVZ-Lehrstellentag dank der großen Vielfalt und der ausgezeichneten Bedingungen inzwischen fast schon Pflichtprogramm für angehende Berufsstarter in Schwerin und Umgebung sei. "Hier bekommen Jugendliche und ihre Eltern einen ausgezeichneten Überblick über attraktive berufliche Entwicklungsmöglichkeiten in unserer Region."

Und die gibt es reichlich: Ob bei den Grabower Süßwaren oder der Ärztekammer Schwerin, ob im medienhaus:nord oder bei der Sparkasse, ob in der Designschule Schwerin oder beim buw-Servicecenter, ob bei den Stadtwerken oder der Stadtverwaltung.

"Viele Jugendliche wissen gar nicht, welche Bandbreite an Berufen wir in der Region haben", sagte Mirko Gaitzsch von den Egger Holzwerkstoffen Wismar. Entsprechend groß sei das Erstaunen vieler Schüler am Info-Stand gewesen. Claudia Stricker vom Hair Cosmetic Team berichtete, dass es jetzt auch für Ausbildungsbetriebe des Mädchen-Traumberufs Friseurin notwendig geworden sei, um Bewerber zu kämpfen.

Besonders erfreut indes waren die am SVZ-Lehrstellentag teilnehmenden Unternehmen darüber, dass viele Jugendliche gut vorbereitet kamen. "Wir hatten sehr präzise Fragen zu unseren verschiedenen Ausbildungsrichtungen. Die Jugendlichen hatten sich ganz offensichtlich schon im Internet kundig gemacht", berichtete Stephan Haring von der Designschule. Auch Jutta Grabs von der Sparkasse bestätigte: "Ich habe gestaunt, dass bei diesem schönen Wetter so viele junge Leute hergekommen sind, die wirklich sehr interessiert waren. Sie haben sich ausführlich erkundigt, auch welche Chancen sie nach der Ausbildung in der Region haben", berichtete die Ausbildungsleiterin.

Krönender Abschluss des Lehrstellentages war die Verlosung attraktiver Preise. Jubelnd nahm Mara Hendschke den Hauptgewinn, ein I-Pad, entgegen.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen