„Übernahme“ der ehemaligen DDR : Warum die Treuhand so umstritten ist

von 29. September 2020, 00:00 Uhr

svz+ Logo
Für die meisten Ostdeutschen eine umstrittene Behörde: die ehemalige Treuhand-Zentrale in Berlin.
Für die meisten Ostdeutschen eine umstrittene Behörde: die ehemalige Treuhand-Zentrale in Berlin.

Historiker: „Hoffnungen wurden massiv enttäuscht“. Das wirkt bis heute nach.

„Ausverkauf“, „Kolonialisierung“, die „Fortsetzung des Kalten Kriegs mit anderen Mitteln“? Keine Institution war nach der deutsch-deutschen Wiedervereinigung so umstritten wie die Treuhandanstalt, die die Planwirtschaft der früheren DDR in die Marktwirtschaft „überführen“ sollte, sie aber in weiten Teilen abgewickelt hat. „Das wirkt bis heute nach“, sa...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite