Fachtagung in Rostock : Warnung vor zu einseitiger Migrationsdebatte

svz+ Logo
Jochen Schmidt ist Direktor der Landeszentrale für politische Bildung in Mecklenburg-Vorpommern mit Sitz in Schwerin.
Jochen Schmidt ist Direktor der Landeszentrale für politische Bildung in Mecklenburg-Vorpommern mit Sitz in Schwerin.

Die Debatte um Migration und Integration bestimmt die Politik. Doch davon sollten sich die gemäßigten Kräfte nicht beeindrucken lassen, meinen Experten.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

svz.de von
12. September 2018, 20:45 Uhr

Die Integrationsdebatte in Deutschland ist nach Ansicht des Chefs der Landeszentrale für politische Bildung, Jochen Schmidt, aktuell zu sehr vom Thema Migration und deren Eindämmung geprägt. „Es muss viel...

Dei raabnnegIdtettstoei in stlhnudcDae tis cnah htcnisA sed Cfhes edr taelzdnresenaL frü socptielih diBugln, hJoenc ,htmScdi eutlkla uz shre mvo Thaem Mtniaigor dun drnee Egindmänmu gräepgt.

„Es smsu evil mehr errbüda grpneshoec r,weedn was itm dne ceMnshne p,rtiases die csohn hire idsn nud dei wri ni erd lssecthlGafe cuha ndgdiner “nburceha gaste ctmiShd uzr gagTun iid„tMnrtne statt nur baeid - Zur aeniogtItnr ni Dntealcud“hs ma iMtwchto in Rkoosct.

Deabi gehe es cauh um negju en,Mehscn reedn Feimlian ochsn tsei heernmer Garnetonneei in hnuaeDlctds ebeln, estag e.r eDsie tueeL ineoetganrris sich lsbtse dun ünwred cihs ktstärvre ni den loshinctipe Durissk mit in.egirnebn naueG dotr nntknöe ies hcau mit hrnie neeineg rnrhnfEeuga edi anrnogeittI neerrad ebinrro.nevat

oirtgIn„nate tsi neki ko,estfVsl se tegh mu iEsusnfl dnu cM,t“ha eontbet der trrfhfhecüsGäse des ostRkcero eiVnsre gMia,r alMchie Ho.gu reFrhü sie das fthKcuop eni eni Pomberl snegew,e ilwe es stime enei tzrauPuf u.grt Wen„n ztjte inee reLinhre doer hnRrcetii dsa cpKotfhu gtätr, baehn viele in der tlfelshaecsG eknhg.i“erwtSciei

iDe fhlGtcselaes esi etlukal ,ediab sihc uz rneä.drenv sD„sa das nicht dwsrstifdienare e,htg nreblee irw rgeead ni S.nsahec“ Zur ögunLs sde rlPbosme gbee es nkeie renead öLsung als eid des sG,phscäre rkläeert g.uHo

Es esi ovn zraleentr ,duutneBeg assd iseed teDetab ilorntaa nud aestsbi edr altuekeln tnegiihz etaetDb sau eahnsSc zrfetsgtote diw,r kelrrteä tchm.Sid neDn eid roinIeatngt abeh htnic tmi mde lwnesnelAhc erd cFiüznlthlgsnlhae 2510 ae.fnngaegn oS eebg se sua ned egevanregnn Jthhzenenra ncuihelnd eliev tichgwie nud ptmhsisiitoc sdmnmeiet eeilsieBp nov elrgnnguee ianogIrnte,t enho eid ide ghituee llcetfsahsGe thicn mrhe aboslerrvlt ie.s

zur Startseite