Streiks von GEW und verdi : Warnstreik am Donnerstag in MV geplant

Die Lehrer sind noch in dieser Woche zu ganztägigen Warnstreiks aufgerufen. Flächendeckend muss mich Unterrichtsausfall gerechnet werden.

von
24. März 2015, 14:18 Uhr

Die rund 10 000 angestellten Lehrer in Mecklenburg-Vorpommern sind am Donnerstag zu einem ganztägigen Warnstreik aufgerufen. Flächendeckend müsse mit Unterrichtsausfall gerechnet werden, sagte eine Sprecherin der Lehrergewerkschaft GEW am Dienstag in Schwerin. Nach Angaben des Bildungsministeriums werden an den Grund- und Förderschulen Notdienste zur Betreuung der Schüler eingerichtet. Den Eltern wurde empfohlen, sich mit der Schule ihres Kindes in Verbindung zu setzen, um zu erfahren, ob und in welchem Umfang dort Unterricht stattfindet. Mit dem Warnstreik wollen die Gewerkschaften Druck in den laufenden Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst der Länder machen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen