Schifffahrt : Warnemünder Passagierkai vor Notsanierung

svz.de von
03. Dezember 2013, 12:59 Uhr

Die Notsanierung des Warnemünder Passagierkais steht am Mittwoch auf der Agenda der Rostocker Bürgerschaft. Die Zustimmung zur Ausgabe von rund 820 000 Euro gelte als wahrscheinlich, sagte ein Stadtsprecher am Dienstag. Die Sanierung soll bis Ende April 2014 abgeschlossen sein. Sowohl die Stadt als auch die Hafen-Entwicklungsgesellschaft sehen den Erstanlauf am 5. Mai als nicht gefährdet an. Zuvor war bei Kontrollen festgestellt worden, dass der Rostfraß an den Kaiwänden wesentlich größer als erwartet war. Deswegen war die 2012 prognostizierte Lebensdauer der Kaianlage bis 2025 nicht erreichbar.

Mit der „Black Watch“ ist am Montagabend das vorletzte Schiff der Saison in Warnemünde eingelaufen. Den Abschluss macht am 28. Dezember die „Boudicca“. Nach Worten von Hafenchef Ulrich Bauermeister wird Warnemünde dann mit 198 Anläufen von 41 Passagierschiffen das dritte Jahr in Folge der beliebteste deutsche Kreuzfahrthafen sein. Der Hafen erwartet für 2014 kein neues Rekordjahr bei den Anläufen, allerdings bei gleichbleibend hoher Passagierzahl. Ein Grund dafür sei, dass die Schiffe immer größer werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen