zur Navigation springen

Umweltschutz : Waldaktie statt Silvesterknaller

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Einen Teil des Böllerbudgets zu Silvester in den Klimaschutz zu investieren, dazu rufen der Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern und die Grüne Liga auf. „Die Waldaktie ist eine gute Alternative zum Silvesterknaller“, meinte gestern Bernd Fischer, Geschäftsführer des Landestourismusverbandes. Wer zehn Euro in eine solche Aktie investiere, tue Gutes für die Umwelt, indem er Müllberge, Lärm und den Ausstoß von Kohlendioxid reduziere. „Während der Effekt einer Silvesterrakete bereits nach nur wenigen Augenblicken vergeht, reinigen Bäume über Jahrhunderte hinweg die Luft und binden Kohlendioxid“, erklärte der Bundesvorsitzende der Grünen Liga, Torsten Ehrke, in einer Mitteilung. Die Deutschen geben pro Jahr mehr als 100 Millionen Euro für ihr Silvesterfeuerwerk aus. Einer Studie zufolge setzt das Feuerwerk etwa 2300 Tonnen Kohlendioxid frei. „Umso größer ist der Nutzen der Waldaktie“, meinte Bernd Fischer.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen