Termin-Top 5 am Wochenende : Von Akustiknacht bis Friedhofsgeflüster

<p>Falk Zenker </p>
Foto:

Falk Zenker

An diesem Wochenende für jeden etwas dabei. Hier die Highlights aus unserer Event-Datenbank.

svz.de von
10. Juni 2016, 21:00 Uhr

Magier an der Akkustikgitarre in Rostock

Sonntag um 20.30 Uhr beginnt im Klostergarten das Gitarrenkonzert „Gedankenreise“ mit dem Musiker, Komponisten und Klangkünstler Falk  Zenker.  In seiner Musik verschmilzt er  Elemente aus Jazz, Klassik, Flamenco  und traditioneller Musik mit experimentellen Sounds zu einer eigenen Klangsprache.
>> hier geht es zur Veranstaltungsseite

Foto: Dorfverein Warlow e.V.
 

Längste Kaffeetafel in MV

Der Dorfverein Warlow ruft alle seine Mitglieder, alle Mitglieder der anderen Warlower Vereine, alle Einwohner, deren Freunde, Verwandten und Bekannten sowie alle Einwohner und Vereinsmitglieder der umliegenden Gemeinden und weitere interessierte Gäste auf, bei der "längsten Kaffeetafel in Mecklenburg-Vorpommern" mitzumachen!
>> hier geht es zur Veranstaltungsseite

<p>Szene aus „Wie im Himmel“ </p>
Foto: Silke Winkler

Szene aus „Wie im Himmel“

 

„Wie im Himmel“: Vom Burn-Out zurück ins Leben

Peter Dehler inszeniert die Burnout-Geschichte des 2005 für den Oscar nominierten Film  „Wie im Himmel“ im Großen Haus des Mecklenburger Staatstheaters in Schwerin. Musik ist menschliche, soziale und geistige Energie. Der weltbekannte Dirigent Daniel Daréus wird auf der Jagd nach dieser Energie zum Workaholic, lebt überall in der Welt, aber zugleich einsiedlerisch nur für die Musik. Ein Herzinfarkt zwingt ihn zum Innehalten. Er stirbt nicht,  sondern  beginnt ein neues Leben.  Fernab von Stimmbildung und Gesangstraining findet Daréus so die Liebe zum Leben wieder und sogar die Liebe seines Lebens.
>> hier geht es zur Veranstaltungsseite

<p>Anja Kretschmer (M.) </p>
Foto: Veranstalter

Anja Kretschmer (M.)

 

Friedhofsgeflüster auf dem Güstrower Gertrudenfriedhof

Güstrow Am Sonntag  um 20 Uhr  findet auf dem Gertrudenfriedhof der zweite Teil  des „Friedhofsgeflüsters“ statt. Mit dem bizarrem Titel „Rund um die Leiche. Von Leichenwache, Leichenraub und Leichenfett “ wird in dieser Nacht erneut ein Rundgang mit Themen rund um den Aberglauben und das Brauchtum unserer Vorfahren vorgestellt. Dabei wird der Umgang mit dem Verstorbenen aus verschiedensten Blickwinkeln betrachtet. Warum musste man damals bis zur Beerdigung Wache am Toten halten? Und weshalb wurde der Verstorbene festgebunden?
>> hier geht es zur Veranstaltungsseite

Diese und weitere Veranstaltungen finden Sie in unserer Veranstaltungsdatenbank.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen