Termine-Top-5 : Vom Eisbaden bis zur Verdi-Oper

Highlights aus unserer Event-Datenbank

von
02. Februar 2018, 20:00 Uhr

Auch Eisfasching und Eisbaden gehören zum Warnemünder Wintervergnügen dazu.
Veranstalter

Auch Eisfasching und Eisbaden gehören zum Warnemünder Wintervergnügen dazu.

Eisbaden, Winterreiten und Lagerfeuer in Warnemünde

Der große Winterspaß für die ganze Familie hat viele Überraschungen parat: Winterreiten, Eisfasching und das große Drachenfest haben die Veranstalter geplant. Rund um den Warnemünder Leuchtturm, auf der Promenade sowie am Ostseestrand kommen Groß und Klein auf ihre Kosten. Das Ostsee-Panorama dürfen Besucher in Strandkörben am Lagerfeuer unterhalb des Teepotts genießen. Für Pferdefreunde wartet das Winterreiten und als besonderer Hingucker die Kamele Yuri und Mustafa. Wer sich traut, darf sich zwischen die Höcker schwingen und sich wie ein Scheich im Wüstensand fühlen. Am Strand und auf der Promenade werden an allen drei Tagen kulinarische Schlemmereien und Livemusik geboten.
>> zur Veranstaltungsseite


23-95050375.JPG
 

Stadthalle wird zu Hüpfburgenland

Zum Beginn der Winterferien verwandelt sich die Parchimer Stadthalle in einen Sport- und Spielplatz. Das Abenteuer-Hüpfburgenland kommt zum ersten Mal nach Parchim und bringt unter anderem 15 Riesen-Hüpfburgen sowie weiteren Attraktionen wie Riesenrutsche, Wabbelberg, Kletterberg, Trampolin und Bällebad mit
>> zur Veranstaltungsseite


23-94193920.JPG
Gerhard Baack
 

Väterchen Frost in Wittenberge

Auf seiner Winterwanderung kommt Väterchen Frost aus Russland auch nach Wittenberge. Zwei anmutige Schneeflöckchen begleiten ihn dabei und begeben sich auf Entdeckungstour durch Wittenberges Altstadt. Väterchen Frost trifft auf märchenhafte Gestalten und Personen aus der Stadtgeschichte und erfährt dabei Wissenswertes und Sagenhaftes aus längst vergangenen Tagen. Am Ende der Tour mit einer Vielzahl an Akteuren wartet ein Rätsel darauf, vom Publikum gelöst zu werden.
>> zur Veranstaltungsseite


23-95058435.JPG
Veranstalter
 

Musikgeschichte in Güstrow

In der Musikkneipe „Schnick Schnack“ n Güstrow  ist am Sonnabend Rockmusik zu hören. Das Trio „Homefield Four“ präsentiert seine Musik unter dem Titel „The Spirit of 70’s Rock“. Bei ihrer Show bewegen  sich die Künstler  durch die letzten vier Dekaden Musikgeschichte und entdeckten für  ihr facettenreiches Programm viele teils vergessen geglaubte Songperlen, wie Nils Lofgrens „No Mercy“.
>> zur Veranstaltungsseite


23-95045898.JPG
 

Intrigen und Eifersucht mit tödlichen Folgen

Im Großen Haus des Mecklenburgischen Staatstheaters  wird Sonnabend die Oper „Otello“ aufgeführt. Siegreich kehrt der Flottenbefehlshaber Otello (Christian Juslin) aus einer Schlacht zurück. Er bemerkt nicht, wie sich seine Widersacher formieren. Aufgrund der Hautfarbe angefeindet, missgönnt man ihm vor allem die Liebesbeziehung zu  Desdemona (Karen Leiber). Der Offizier Jago (Yoontaek Rhim) plant, ihn mit einer diabolischen Intrige zu Fall zu bringen: Er  weckt  in Otello mit fingierten Indizien Zweifel an der Treue Desdemonas. Otello  gerät in eine  Abwärtsspirale aus Hass und Verzweiflung mit tödlichen Folgen.
>> zur Veranstaltungsseite


Unbenannt.JPG
 

Diese und weitere Veranstaltungen finden Sie in unserer Veranstaltungsdatenbank.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen