Überfall in Teterow : Vier Männer greifen Ladenbesitzer an

Bei einem Überfall in Teterow wird ein Ladenbesitzer schwer verletzt.
Bei einem Überfall in Teterow wird ein Ladenbesitzer schwer verletzt.

Ein 53-Jähriger ist in seinem Geschäft in Teterow von vier Männern überfallen und schwer verletzt worden.

von
05. Juni 2015, 07:22 Uhr

Nach einem brutalen Überfall auf einen Händler in Teterow (Landkreis Rostock) fahndet die Polizei weiter nach den Tätern. Die Suche nach den vier Männern blieb bisher ohne Erfolg, erklärte ein Polizeisprecher am Freitagmorgen in Rostock. Die Männer hatten den 53 Jahre alten Inhaber eines Gemischtwarenladens kurz vor Ladenschluss überfallen und so schwer verletzt, dass er auf der Intensivstation einer Klinik in Rostock behandelt werden muss. Lebensgefahr soll aber nicht bestehen.

Nach ersten Ermittlungen handelt es sich bei dem Opfer um einen Mann aus Vietnam, der allein in dem Geschäft unweit des Marktes war. Hinweise auf einen ausländerfeindlichen Hintergrund der Tat gebe es bisher nicht, hieß es.

Das Opfer soll erst mit Pfefferspray attackiert und dann geschlagen worden sein. Der Mann konnte sich noch in ein Nachbargeschäft retten, von dort aus wurden Polizei und Rettungskräfte alarmiert.

Was im Laden gestohlen wurde, war zunächst unklar. Das Opfer konnte den Angaben zufolge wegen Sprachproblemen nicht sehr detaillierte Angaben zu den Tätern machen. Der Mann hatte eine größere Summe Bargeld bei sich, die nicht gestohlen wurde. Die Täter konnten in den engen Gassen von Teterow fliehen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen