Sirenen fehlen, App warnt nicht : Vielerorts stummer Katastrophen-Warntag in MV

von 10. September 2020, 12:40 Uhr

svz+ Logo
23-125305089.JPG

Während in einigen Städten und Gemeinden die Sirenen heulten, blieb es anderswo auffallend ruhig. Die Apps warnten spät - oder gar nicht.

Am bundesweit ersten Katastrophen-Warntag haben die Menschen in Mecklenburg-Vorpommern am Donnerstag vielerorts vergeblich auf das angekündigte Heulen der Sirenen gewartet. Als einen Grund nannte ein Sprecher des Städte- und Gemeindetags in Schwerin, dass nach 1990 ein Großteil der akustischen Warnanlagen abgebaut worden war. Dazu gehörten offenbar auc...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite