Strafanzeige gegen unbekannt : Versteckte Kameras in Damen-Toiletten

Keine Ente: Hinter dem  Loch in dieser Verpackung war die Mini-Kamera in Stralsund versteckt.
Keine Ente: Hinter dem Loch in dieser Verpackung war die Mini-Kamera in Stralsund versteckt.

Bereits der dritte Fall in Stralsund: Strafanzeige gegen unbekannt

svz.de von
11. März 2014, 20:50 Uhr

In Stralsund treibt offenbar ein Voyeur sein Unwesen. Gestern Vormittag meldete sich eine Frau bei der Polizei, die auf der öffentlichen Damen-Toilette des Einkaufscenters im Stralsunder Stadtteil Langendorfer Berg eine Mini-Kamera entdeckt hatte. „Das Gerät war in einem Verpackungskarton versteckt, der mittig an der Innenseite der Kabinentür angebracht war“, berichtete eine Polizeisprecherin. Die Kundin habe sich über ein kleines Loch in dem Karton gewundert. Bei näherer Betrachtung kam die kleine Kamera zum Vorschein.

Wie unsere Redaktion aus Polizeikreisen erfuhr, war das bereits der dritte derartige Fall in Stralsund. Ende vergangenen Jahres wurde im Stadtteil Grünhufe auch auf einem öffentlichen Damen-WC eine Mini-Kamera gefunden und samt Speicherkarte von der Polizei sichergestellt. Offensichtlich war die winzige Videokamera in ihrem Versteck verrutscht. Denn die kriminaltechnische Untersuchung des Beweismaterials ergab, dass die Bildaufnahmen schwarz und nur Geräusche aus der Toilettenkabine zu hören waren.

Ein weiterer Fall ereignete sich am Montag dieser Woche. Ebenfalls auf einer öffentlichen Damen-Toilette in der Stralsunder Innenstadt entdeckte eine Benutzerin wieder in einem Karton eine versteckte Kamera und meldete den Fund der Polizei. Das WC wird von Besuchern mehrerer gastronomischer Einrichtungen genutzt.

„Es wurden Strafanzeigen wegen der Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereiches durch Bildaufnahmen und wegen des Verstoßes gegen das Urheberrecht gefertigt“, erklärte die Polizeisprecherin. Eine Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr ist möglich. Die Polizei rät: „Sowohl Frauen als auch Männer sollten sich vor der Benutzung öffentlicher Toiletten vergewissern, ob die Kabinen dem Normalzustand entsprechen.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen