zur Navigation springen

Verschanzt: 71-Jährige will Räumung der Laube verhindern

vom

svz.de von
erstellt am 11.Apr.2012 | 07:03 Uhr

Gehlsdorf | Ihre Laube in der Kleingartenanlage Fährhufe sollte vom Gerichtsvollzieher geräumt werden, doch das wollte die 71-jährige Pächterin nicht zulassen und verschanzte sich gestern Vormittag in ihrem Gartenhäuschen. Die Frau wollte damit den Konsequenzen des gerichtlichen Urteils entgehen, doch der Gerichtsvollzieher rief die Polizei, die kurz darauf in die Anlage kam. "Wir haben die Maßnahme des Gerichtsvollziehers unterstützt", sagte Yvonne, Hanske, Sprecherin der Polizeiinspektion Rostock. Ohne sich zu wehren ließ sich die Frau aus dem Garten führen. Weil sie jedoch mehrfach gesagt habe, dass es ihr nicht gut ginge, wurde ein Rettungswagen gerufen. "Eine ärztliche Behandlung war nicht notwendig", so Hanske. Am Ende habe alles genau so durchgesetzt werden können, wie es gerichtlich bestimmt war.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen