Grevesmühlen : Vermisster Betreuer wieder da - Umstände noch unklar 

ecsImgecsImgUnbenannt-1-6686335867125781350-6377888335655472948.jpg

Alex K. hat sich bei der Polizei gemeldet und soll sich wieder in Nordwestmecklenburg aufhalten.

von
22. März 2018, 10:25 Uhr

Gut eine Woche nach der 14-Jährigen aus Nordwestmecklenburg, die vermisst worden war, ist auch der gesuchte Betreuer wieder aufgetaucht. «Er ist zurückgekommen und hat sich gemeldet», sagte eine Polizeisprecherin am Donnerstag in Rostock. Der Mann soll sich wieder in Nordwestmecklenburg aufhalten. Zu Details des Verschwindens könne noch nichts gesagt werden. Die Polizei will erst das Mädchen anhören, um dann zu entscheiden, ob weitere Ermittlungen nötig sind. Nach den beiden Vermissten, die seit Mitte Februar weg waren, war europaweit gefahndet worden.

Das Mädchen hatte sich schließlich vor mehr als einer Woche allein aus Valencia in Spanien gemeldet und wollte zurück. Der Landkreis sorgte für ihre Rückkehr.

Der Fall hatte für Schlagzeilen gesorgt, weil die Schülerin in Grevesmühlen in einer betreuten Wohngruppe lebte. Dort hatte auch der 24-Jährige als Betreuer gearbeitet. Die Behörden hatten vermutet, dass die 14-Jährige und der Betreuer zusammen verschwunden waren. Ob es strafrechtliche Konsequenzen gibt, sei noch unklar.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen