Verkehr MV : Jedes dritte Auto fällt durch den Tüv

Ein Kfz-Sachverständiger vom TÜV überprüft ein Fahrzeug
Foto:
Ein Kfz-Sachverständiger vom TÜV überprüft ein Fahrzeug

Häufigste Mängel in MV: Defekte Beleuchtung und Elektrik

von
04. November 2015, 21:00 Uhr

Zahlreiche PKW, Motorräder und Laster in Mecklenburg-Vorpommern sind in einem bedenklichen technischen Zustand. Von den 542 300 Fahrzeugen, die im vergangenen Jahr zur turnusmäßigen Hauptuntersuchung mussten, wurden 199  500 wegen technischer Mängel beanstandet – laut Kraftfahrtbundesamt ein Plus gegenüber dem Vorjahr von 1,3 Prozent.

„Am häufigsten traten Mängel bei der Beleuchtung und Elektrik auf“, sagte Rainer Camen vom Tüv-Nord. Am zweithäufigsten wurden die Bremsen beanstandet. An dritter Stelle stand das Auspuffsystem.

Bei 120 200 Autos wurden die Mängel als „erheblich“ eingestuft. „Der Halter muss die Fehler so schnell wie möglich abstellen und innerhalb von vier Wochen zur Nachkontrolle“, erklärte Camen. Hält er die Frist nicht ein, muss die gesamte Hauptuntersuchung wiederholt werden. Bei 79  000 Autos wurden die Beanstandungen als „gering“ klassifiziert. Der Besitzer muss die Mängel zwar abstellen, aber nicht mehr zur Nachkontrolle.

300 Rostlauben wurden nach der Untersuchung sofort für die Straße gesperrt, weil sie nicht verkehrssicher waren.

Im Vergleich der Bundesländer ist der Anteil der bei der Hauptuntersuchung bemängelten Fahrzeuge im Nordosten mit 36,8 Prozent am dritthöchsten. Zwar ist das Durchschnittsalter aller Fahrzeuge in den Bundesländern mit etwa neun Jahren überall gleich. „Doch in Mecklenburg-Vorpommern sind durch die dünnere Besiedlung und durch die vielen Berufspendler die Kilometerstände im Durchschnitt höher“, sagte Christian Hieff, Sprecher des ADAC Hansa. Einen weiteren Grund sieht er in dem vergleichsweise niedrigeren Durchschnittseinkommen im Nordosten. Das führe dazu, dass weniger Geld in die Wartung der Fahrzeuge investiert werde und sich Autofahrer insgesamt weniger teure und qualitativ höherwertige Fahrzeuge leisten, als in reicheren Bundesländern.

Bundesweit schickten die Tüv-Prüfer zwischen Juli 2014 und Juni 2015 22,6 Prozent der Wagen mit erheblichen Mängeln zurück in die Werkstatt.

Statistik: So alt sind die Autos im Nordosten
In Mecklenburg-Vorpommern sind 825  800 PKW zugelassen. Das Durchschnittsalter aller Wagen beträgt neun Jahre. Hinzu kommen 61200 Motorräder. Durchschnittsalter: 16,9 Jahre. Die 74  000 Laster, die im Land eine Zulassung haben, sind im Durchschnitt 8,8 Jahre alt. Die 1600 Busse haben ein Durchschnittsalter von acht Jahren. Quelle: Kraftfahrtbundesamt

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen