zur Navigation springen

Betrug auf Usedom : Urlauber fallen auf Ferienwohnungsbetrug herein

vom

Gefälschte Immobilienanzeigen: Touristen freuen sich auf entspannte Tage, die gebuchte Unterkunft ist bei der Ankunft aber bereits besetzt.

Auf der Insel Usedom sind Urlauber mehrfach auf Ferienwohnungsbetrüger hereingefallen und standen vor besetzten Quartieren. Wie ein Polizeisprecher am Freitag in Anklam erklärte, wurde zuletzt am Donnerstag ein Paar aus Mittweida (Sachsen) Opfer dieser Masche. Der 35-Jährige und seine 34 Jahre alte Begleiterin hatten per Anzeige auf einem Internetportal eine Ferienwohnung gesucht. Daraufhin habe sich ein Mann aus Sachsen gemeldet, der angeblich wegen Krankheit seine Ferienwohnung nicht nutzen könne.

Ihm übergab das Paar in einem Ort in Sachsen mehrere hundert Euro für den Urlaub und bekam Schlüssel, die bei der Anreise aber nicht passten. Zudem war die Unterkunft vermietet. Auf ähnliche Weise waren Urlauber schon im Mai und Anfang Juli in Heringsdorf betrogen worden.

Die Polizei wies darauf hin, sich bei Annoncen sicherheitshalber nochmal bei den Kurverwaltungen auf Usedom zu erkundigen, ob der Anbieter auch der Vermieter sei. Betrüger nutzten oft Ferienwohnungsbilder aus dem Internet für ihre Masche.

zur Startseite

von
erstellt am 22.Jul.2016 | 13:39 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen