Polizei Rostock : Überfall auf Elfjährige fand nicht statt

Ein angeblicher Übergriff auf ein Mädchen vor gut einer Woche in Rostock hat sich nach Angaben der Polizei nicht ereignet.

von
30. September 2012, 10:08 Uhr

Ein angeblicher Übergriff auf ein Mädchen vor gut einer Woche in Rostock hat sich nach Angaben der Polizei nicht ereignet. "Die umfangreichen Ermittlungen der Kriminalinspektion Rostock haben ergeben, dass sich der angezeigte Überfall auf das elfjährige Mädchen nicht bestätigt hat", teilte das Polizeipräsidium am Samstag mit. Zu Details und Hintergründen wollte ein Sprecher aus Rücksicht auf das Kind nichts sagen.
Die Polizei hatte zunächst nach einem maskierten Täter gesucht, der das Mädchen am Freitag vor einer Woche in einer ansonsten belebten Straße im Stadtteil Reutershagen in ein Gebüsch gezerrt haben sollte. Der Versuch, das Kind zu missbrauchen, sei an der heftigen Gegenwehr des Mädchens gescheitert, hieß es. Die Eltern hatten die Polizei eingeschaltet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen