Imagekampagne : TV-Promi wirbt für Ostseeurlaub

Schauspieler Dominic Boeer alias Soko Wismar-Kommissar Lars Pöhlmann macht Werbung für das Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern.
1 von 2
Schauspieler Dominic Boeer alias Soko Wismar-Kommissar Lars Pöhlmann macht Werbung für das Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern.

Soko Wismar-Kommissar ist das neue Gesicht der Imagekampagne des Verbands Mecklenburgischer Ostseebäder

svz.de von
06. Januar 2018, 05:00 Uhr

Der Verband Mecklenburgischer Ostseebäder will im neuen Jahr mit einem prominenten Gesicht Lust auf das Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern machen. Schauspieler Dominic Boeer, der seit 2014 als TV-Kommissar Lars Pöhlmann in der TV-Serie „Soko Wismar“ ermittelt, führt dabei in den vier neuen Publikationen des Verbandes als Reiseführer durch die Region zwischen Dassow und Usedom.

Vier neue Publikationen, darunter ein Urlaubsmagazin, eine Urlaubskarte zur Region, ein Heft mit Urlaubsangeboten in der Nebensaison sowie eine Rad- und Wanderbroschüre sollen anno 2018 mit interessanten Offerten Lust auf Urlaub an der Mecklenburgischen Ostseeküste machen. „Mit prominenten Reiseführern, einer einheitlichen Bildsprache und spannenden Geschichten, die zum Nacherleben einladen, wollen wir neue Begeisterung für unsere Region wecken“, sagt Anett Bierholz. Die Gesamtauflage der vier zumeist kostenlosen Magazine und Broschüren beträgt nach Aussage der Geschäftsführerin des Verbandes Mecklenburgischer Ostseebäder e. V. mehr als 55 000 Exemplare, die sowohl auf Messen, bei Promotion-Aktionen als auch über Kurverwaltungen und Tourist-Informationen verteilt werden.

Erste Tipps, allgemeine Informationen und ein umfassendes Gastgeberverzeichnis mit mehr als 500 Unterkünften vermittelt das Urlaubsmagazin „Ostseeküste Mecklenburg – Zwischen Sandstrand und Backsteingotik“. Durch die 120 Seiten der zentralen Broschüre führt Schauspieler Dominic Boeer alias TV-Kommissar Lars Pöhlmann aus der TV-Serie „Soko Wismar“. Der gebürtige Warsteiner ist auch nach Drehschluss viel zwischen Sandstränden und Kaikanten der Region unterwegs. Ergänzt wird das kostenlose Magazin um die Urlaubskarte „Ostseeküste Mecklenburg – Erleben“, die neben einer Orientierungskarte auch Ansprechpartner in Ostseebädern und Kurorten, Tipps sowie Hintergründe zum Urlaub an der Ostseeküste präsentiert. Wer weniger mit dem Auto und lieber mit dem Rad oder per pedes unterwegs ist, findet in dem 38 Seiten starken Tourenbuch „Ostseeküste Mecklenburg – Radfahren und Wandern“ eine Auswahl von 17 Rad- und Wanderrouten inklusive ausführlichen Streckenbeschreibungen. Abgerundet wird die Broschürenfamilie, die erstmals auch eine einheitliche Titelgestaltung aufweist, mit dem Angebotsheft „Ostseeküste Mecklenburg – Frühling, Herbst und Winter“. Das handliche Prospekt listet attraktive Preise für Zimmer und Arrangements außerhalb der Sommersaison auf. Alle Broschüren und Magazine können kostenlos – mit Ausnahme der Rad- und Wanderbroschüre, die einen Euro kostet – im Internet unter der Adresse www.ostseeferien.de/kataloge oder telefonisch unter der Rufnummer 0381/80892670 bestellt werden.




zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen