zur Navigation springen

Verkehr in MV : Trotz Prämie keine Lust auf E-Autos

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

4000 Euro Bonus locken in MV kaum Käufer. Energieminister Pegel kündigt neues Strukturkonzept für Ladestationen an.

von
erstellt am 20.Apr.2017 | 12:00 Uhr

Elektroautos bleiben in Mecklenburg-Vorpommern Ladenhüter. Daran ändern auch die Prämie von 4000 Euro nichts, die seit Juni vergangenen Jahres Staat und Automobilindustrie für den Kauf eines reinen E-Autos zahlen. Bei Hybridautos, die per Stecker geladen werden und einen ergänzenden Verbrennungsmotor haben, sind es 3000 Euro.

Lediglich 115 Anträge auf eine Prämie sind von Juni 2016 bis Ende März 2017 aus Mecklenburg-Vorpommern beim zuständigen Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle eingegangen, teilte die Behörde gestern mit. Das ist der niedrigste Wert aller Flächenländer. Nur im Stadtstaat Bremen ist das Interesse mit 42 Anträgen noch geringer. Bundesweit wurden 15  348 Anträge eingereicht. Die Prämien für die Neuanschaffung erhalten Privatpersonen und Unternehmen, sowie Stiftungen und Vereine – nicht aber Behörden.

„E-Autos sind in einem dünnbesiedelten Flächenland unattraktiv, weil die Technik für viele und lange Fahrten nicht ausgereift und die Dichte der Ladestationen zu gering ist“, sagte ADAC-Sprecher Christian Hieff.

Das soll sich ändern. Gegenüber unserer Redaktion kündigte Energieminister Christian Pegel (SPD) an: „Wir werden in Kürze die Erarbeitung eines landesweiten Lade-Infrastrukturkonzepts in Auftrag geben.“ Neben der Erfassung bestehender Ladestationen sollen in dem Konzept auch der künftige Bedarf und mögliche Standorte zum Stromtanken ermittelt werden. Bislang schätzt das Ministerium, dass es etwa 300 Normal-Ladestationen im Land gibt. Hinzu kommen 24 Schnell-Ladestationen.

Auch die Zulassungszahlen sprechen noch gegen die Elektromobilität: Unter den 9408 neuen Fahrzeugen, die in den ersten drei Monaten dieses Jahres in Mecklenburg-Vorpommern zugelassen wurden, waren nur 20 Elektrofahrzeuge und 238 Hybridautos.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen