zur Navigation springen

Brand Neu Boltenhagen : Trainingszentrum der Feuerwehr nur noch Trümmerhaufen

vom

In der vergangenen Nacht ging die Baracke in Flammen auf. Nichts ist mehr da.

svz.de von
erstellt am 03.Aug.2017 | 06:34 Uhr

Zum Beginn seiner Sommertour, besuchte Staatssekretär Patrick Dahlemann in dieser Woche auch die Baracke in Neu Boltenhagen, welche u.a. die Feuerwehr als Trainingszentrum der Jugendfeuerwehr (die kreisbeste Jugendfeuerwehr) nutzt. In dieser Nacht ging die Baracke in Flammen auf. Nichts ist mehr da.

Als die Kameraden eintrafen, glaubten sie ihren Augen nicht. Der Flachbau, in dem das komplette Material für die Jugendausbildung und für Wettkämpfe untergebracht haben, ist ein Raub der Flammen geworden. Wettkampfgeräte, Tragkraftspritzen und Schlaumaterial. Alles ist weg. Auch das Amt hatte zahlreiche Materialien untergebracht. Der Schaden ist noch nicht abzuschätzen.

Laut Einsatzleiter Stefan Flatt waren die Feuerwehren aus Lodmannshagen, Kemnitz und Hanshagen vor Ort, die Kameraden aus Wusterhusen wurden ebenfalls alarmiert, konnten den Einsatz aber auf Anfahrt abbrechen. Noch in der Nacht nahmen zwei Beamte vom Kriminaldauerdienst ihre Arbeit auf.

Wehrführer und Einsatzleiter Stefan Flatt (Freiwillige Feuerwehr Lodmannshagen) konnte es vor Ort noch nicht realisieren. Auch seine Kameraden standen erschöpft vor den qualmenden Resten der Baracke. ,,Im Grunde genommen fehlen uns jetzt alle Gerätschaften um mit der Jugendausbildung so weiterzumachen, wie wir bis vor dem Brand aufgehört haben.

Wir müssen so schnell wie möglich Alternativen finden, dass die Jugendarbeit wieder ins Rollen kommt'' sagte er am Rande der Löscharbeiten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen