Demokratiefest : Torgelow bietet Rechts Paroli

Eine Stadt mobilisiert gegen Rec hts:  Fotos: Christopher Niemann
1 von 2
Eine Stadt mobilisiert gegen Rec hts: Fotos: Christopher Niemann

300 Menschen feiern Demokratiefest gegen Rechts

23-11368466_23-66108087_1416392671.JPG von
08. März 2015, 21:10 Uhr

Ein Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit setzten am Sonnabend 300 Menschen im vorpommerschen Torgelow auf dem Demokratiefest. Zu der Teilnahme an der Protestaktion hatten zivilgesellschaftliche Vereine und Initiativen wie das Bündnis „Vorpommern: weltoffen, demokratisch bunt“ aufgerufen. Anlass gab eine Demonstration rechter Wählergemeinschaften wie „Alternative für Torgelow“ und „Schöner und sicherer Wohnen“ an der sich, nach Polizeiangaben, etwa 150 Personen beteiligten. Unter dem Motto „Heimat und Identität bewahren - Asylbetrug stoppen“ zogen die Demonstranten vom Bahnhof durch die Innenstadt.

Nach Auskunft des Landtagsabgeordneten und Stadtvertreters Patrick Dahlemann (SPD) wurden auf dem Demokratiefest deutlich mehr Personen gesichtet.

Auch in Dessau haben am Samstag 1900 Menschen gegen einen Aufzug von Rechtsextremisten protestiert. Sie bildeten um die Innenstadt eine Menschenkette.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen