Kultur : Tonnenabschlagen und Barther Kinderfest sind immaterielles Kulturerbe

Das Ritual des Tonnenreitens, auch Tonnenabschlagen genannt, hat eine lange Tradition. Woher der Brauch kommt, ist nicht eindeutig geklärt.

Das Ritual des Tonnenreitens, auch Tonnenabschlagen genannt, hat eine lange Tradition. Woher der Brauch kommt, ist nicht eindeutig geklärt.

Sechs Traditionen stehen in dem bundesweiten Verzeichnis prägender Bräuche.

von
10. Dezember 2016, 16:00 Uhr

Das Barther Kinderfest und das Tonnenabschlagen werden in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen. Das hat die Kultusministerkonferenz am Freitag beschlossen, wie Mecklenburg-Vorpommerns Ressortchefin Birgit Hesse (SPD) mitteilte.

Die Ministerrunde sei mit dem Beschluss den Auswahlempfehlungen eines Expertenkomitees gefolgt. Aus Mecklenburg-Vorpommern stehen Hesse zufolge nunmehr sechs Traditionen in dem bundesweiten Verzeichnis prägender Bräuche: Schon seit einigen Jahren gehören das Malchower Volksfest, das Reetdachdecker-Handwerk, die Niederdeutschen Bühnen und das Köhlerei-Handwerk dazu.

Das Barther Kinderfest ist den Angaben zufolge das älteste Kinderfest in Mecklenburg-Vorpommern. In diesem Jahr wurde es zum 188. Mal gefeiert. Das Tonnenabschlagen ist ein alter Volksbrauch, der vornehmlich in Küstennähe von Mecklenburg und Vorpommern gelebt wird.

Es handelt sich um einen Reiterwettkampf, bei dem mit einem Holzknüppel eine leere hölzerne Tonne zerschlagen werden muss.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 75.000 Schüler und Lehrer in Mecklenburg-Vorpommern erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen