Todeskampf : Tierdrama an der Müritz

In einem minutenlangen Drama kämpfte dieser Milan um sein Leben
1 von 5

In einem minutenlangen Drama kämpfte dieser Milan um sein Leben

Rotmilan stirbt nach minutenlangem Todeskampf an einer abgerissenen Angelschnur

von
29. Juni 2018, 14:25 Uhr

Eine abgerissene Angelschnur samt Haken und Köderfisch wurde für einen Rotmilan in Melz bei Röbel zur Todesfalle. Das Tier ertrank nach einem minutenlangen Todeskampf. Ein Spaziergänger entdeckte am frühen Nachmittag den Greifvogel und alarmierte umgehend die Rettungskräfte. Innerhalb von nur wenigen Minuten rückten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Melz aus, doch sie konnten nichts mehr tun. Der Rotmilan starb noch vor Eintreffen der Rettungskräfte einen qualvollen Tod.

Die abgerissene Angelschnur wurde zur Todesfalle, der Milan hatte keine Chance. Rotmilane werden in unseren Breiten rund 30 Jahre alt. In einigen Bundesländern steht der Greifvogel auf der Roten Liste. In Niedersachsen beispielsweise wird er als gefährdeter Brutvogel eingestuft. Im Schnitt werden die Tiere bis zu einem Kilo schwer. Die Spannweite beträgt bei ausgewachsenen Tieren rund 180 Zentimeter.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen