Berufsschulen in MV : Teures Vergnügen für Azubis

von 23. Mai 2018, 20:45 Uhr

svz+ Logo
Große Ehre: Kammerpräsident Peter Günther (l.) und Hauptgeschäftsführer Edgar Hummelsheim (r.) zeichneten Jürgen Bruno Kunzmann aus.
Große Ehre: Kammerpräsident Peter Günther (l.) und Hauptgeschäftsführer Edgar Hummelsheim (r.) zeichneten Jürgen Bruno Kunzmann aus.

Zu wenig Förderung: Azubis müssen Fahrten zur Berufsschule und Unterbringung im Wohnheim teilweise aus eigener Tasche bezahlen

Die Ausbildung von Max stand auf der Kippe. Sie war ihm schlichtweg zu teuer. Seinen Arbeitgeber trifft aber keine Schuld. Der Berufswunsch des 17-Jährigen wäre fast an den enormen Fahrt- und Übernachtungskosten für die Berufsschule gescheitert. Der 17-Jährige macht in Neubrandenburg eine Ausbildung bei einem Lichtreklamehersteller. Zur Berufsschule mu...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite