zur Navigation springen

Die P+S Werften-Gruppe verfügt über 21 Neubauten-Aufträge : Taufe für schwedisches Wachschiff (Kopie 1)

vom

Der Neubau mit der Bezeichnung KBV 031 ist das erste von vier Coast-Guard-Schiffen, die von den Schweden in Auftrag gegeben worden seien. Das zweite Schiff der Serie sei im Bau, das dritte Schiff auf Kiel gelegt.

Auf der Peene-Werft Wolgast ist gestern der Neubau eines Küstenwachschiffs für die schwedische Marine getauft worden. Der Neubau mit einer Länge von 52 Metern und der Bezeichnung KBV 031 ist das erste von vier Coast-Guard-Schiffen, die von den Schweden in Auftrag gegeben worden seien, sagte eine Werftsprecherin. Das zweite Schiff der Serie sei im Bau, das dritte Schiff auf Kiel gelegt. Der letzte Neubau soll die Werft 2012 verlassen. Der Gesamtauftrag beläuft sich auf 90 Millionen Euro. Eingesetzt werden die Schiffe ganzjährig in der Ostsee, im Bottnischen Meerbusen, im Skagerrak und Kattegatt sowie in den Seen Vänern und Malären.

Die aus der Volkswerft Stralsund und der Peene-Werft Wolgast hervorgegangene P+S Werften-Gruppe verfügt eigenen Angaben zufolge über einen Auftragsbestand von 21 Neubauten mit einem Gesamtvolumen von 740 Millionen Euro.

zur Startseite

von
erstellt am 17.Jun.2011 | 12:39 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen