zur Navigation springen

Züssow : Synoden beschließen Haushalt für die Nordkirche

vom

Zwei Synoden im Nordosten haben vor dem Start der neuen Nordkirche ihre Haushalte auf den Weg gebracht. Künftig flössen Kirchensteuern und Mittel der EKD in die Nordkirche, die diese an die 13 Kirchenkreise verteilen werde.

svz.de von
erstellt am 18.Mär.2012 | 09:58 Uhr

Züssow | Zwei Synoden im Nordosten haben vor dem Start der neuen Nordkirche ihre Haushalte auf den Weg gebracht. Der Haushalt der Pommerschen Kirche von Juni bis Dezember 2012 hat ein Volumen von knapp 11 Millionen Euro, 7,5 Millionen Euro sollen als Zuweisungen von der Nordkirche kommen. Bislang finanzierte sich die Landeskirche nach Angaben von Sprecherin Annette Klinkhardt selbstständig. Künftig flössen dagegen Kirchensteuern und Mittel der EKD in die Nordkirche, die diese an die 13 Kirchenkreise verteilen werde. Der künftige Kirchenkreis Mecklenburg verfügt bis Jahresende über rund 22 Millionen Euro. Fast 70 Prozent gehen direkt an die Kirchengemeinden. Das Geld soll dabei nach Mitarbeiterzahlen und nicht nach Mitgliederzahlen verteilt werden, um die Arbeit auch in dünn besiedelten Regionen zu sichern.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen