Schwerin : SVZ-Zustellerin rettet Baby vorm Erfrieren

von 23. März 2018, 07:51 Uhr

svz+ Logo
Das Wohnhaus vor dem eine Zeitungsbotin am frühen Morgen einen neugeborenen Jungen gefunden hat.
1 von 3

Das Wohnhaus vor dem eine Zeitungsbotin am frühen Morgen einen neugeborenen Jungen gefunden hat.

Vor Haustür gefundener Neugeborener in Schwerin kam stark unterkühlt ins Krankenhaus

Schwerin Eine Zeitungsbotin hat am Freitag gegen 5 Uhr einen wenige Stunden alten Säugling vor einer Haustür im Schweriner Stadtteil Mueßer Holz gefunden. Das Baby kam mit starken Unterkühlungen ins Schweriner Klinikum. „Es war am Vormittag außer Lebensgefahr“, sagte ein Sprecher der Klinik. Die Polizei geht davon aus, dass der in eine Decke gehüllte J...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite