Rostock : Sturz aus dem fünften Stock aufgeklärt

Ein Rettungsteam brachte den Verletzten in die Notaufnahme.  Fotos: tret
Ein Rettungsteam brachte den Verletzten in die Notaufnahme.

von
13. August 2014, 21:10 Uhr

Der Sturz eines Rostockers aus seiner Wohnung im fünften Stock im Stadtteil Toitenwinkel ist offenbar aufgeklärt. Laut Polizei handelt es sich um einen Suizidversuch. Die Kriminalpolizei, die sich Zutritt zur Wohnung des Mannes verschafft hatte, fand keine Anhaltspunkte für eine Straftat. Ein Abschiedsbrief wurde zwar nicht gefunden, dafür zahlreiche Medikamente u.a. Antidepressiva. Der Mann liegt mit schweren Brüchen in der Klinik.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen