Neubrandenburg : Streit eskaliert: Ex-Freund will Frau vom Balkon stoßen

 
 

Ein 36-Jähriger schlägt und würgt seine ehemalige Partnerin und versucht sie aus der 5. Etage eines Wohnhauses in die Tiefe zu stoßen. Die Kinder müssen alles mitansehen.

svz.de von
27. Mai 2017, 22:45 Uhr

Die Polizei in Neubrandenburg ermittelt gegen einen 36 Jahre alten Mann, der seine ehemalige Lebensgefährtin misshandelt und versucht haben soll, sie von einem Balkon zu stoßen.

Es bestehe der Verdacht der gefährlichen  Körperverletzung, sagt ein Polizeisprecher am Sonntag in Neubrandenburg.

Der Neubrandenburger und die von ihm getrennt lebende Frau waren am Samstagnachmittag gemeinsam mit zwei Kindern unterwegs und gingen dann zur Wohnung der Frau. Dort sei es zum Streit gekommen. Der Mann habe die 32-Jährige geschlagen, gewürgt und schließlich versucht, sie von dem Balkon in der fünften Etage zu stoßen. Die Frau wehrte sich und hielt sich fest, bis der Mann plötzlich doch von ihr abließ, wie die Polizei berichtete.

Die Kinder im Alter von vier und neun Jahren waren während der Tat in der Wohnung. Die Frau erlitt leichte Verletzungen, die ambulant behandelt wurden. Der Mann wurde vorerst festgenommen, am Sonntag aber nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft auf freien Fuß gesetzt. Ihm wurde allerdings Hausverbot erteilt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen