zur Navigation springen

Nach Überfall in Schwerin : Straßenbahnschläger – Fahndung erfolgreich

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

svz.de von
erstellt am 10.Feb.2016 | 20:45 Uhr

Nach der Prügelattacke auf einen Syrer am vergangenen Freitag in einer Straßenbahn in Schwerin und der Veröffentlichung von zwei Fahndungsfotos am Dienstag konnten Staatsanwaltschaft und Polizei heute einen Fahndungserfolg melden. „Wir ermitteln gegen zwei Tatverdächtige im Alter von 35 und 38 Jahren“, sagte ein Sprecher der Schweriner Staatsanwaltschaft. Es soll sich laut Ermittlungsbehörde um zwei Brüder handeln, die in Schwerin wohnen. Beide sind bislang nicht geständig.

Die entscheidenden Hinweise kamen aus der Bevölkerung. Ermittler hatten Bilder der Überwachungskamera in der Straßenbahn auch mit Unterstützung unserer Zeitung veröffentlicht. Danach meldeten sich zahlreiche Anrufer und Internetnutzer bei der Polizei und konnten die beiden Personen auf den Fahndungsfotos identifizieren.

Den beiden Beschuldigten wird vorgeworfen, am vergangenen Freitag einen Mann aus Syrien in einer Straßenbahn im Schweriner Stadtteil Neu Zippendorf angegriffen und verletzt zu haben. Wie die Polizei mitteilte, hatten sie den 22-Jährigen zunächst wegen seiner Herkunft beleidigt. Danach sollen sie auf den Syrer eingeschlagen haben. An der Haltestelle Zoo stiegen die Schläger aus. Der Syrer kam in eine Klinik, die er nach der Behandlung wieder verlassen konnte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen