zur Navigation springen

Unternehmerreise der Landesregierung nach Finnland und St. Petersburg : Strahlen für MeckPomm...

vom

Wenn einer eine Reise tut, dann hat er was zum Lächeln. Wenn es sogar eine Regierungsreise ist, hat ein Staatsdiener quasi per sé die Pflicht, für sein Land zu strahlen. So auch Ministerpräsident Erwin Sellering.

svz.de von
erstellt am 18.Okt.2012 | 08:33 Uhr

Turku/St.Petersburg | Wenn einer eine Reise tut, dann hat er was zum Lächeln. Wenn es sogar eine Regierungsreise ist, hat ein Staatsdiener quasi per sé die Pflicht, für sein Land zu strahlen. Und Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) vernachlässigt niemals seine Pflichten. Ein Strahlen für MeckPomm beim Vorsitzenden der Verwaltung Südwestfinnland, Juho Savo; beim finnischen Staatspräsidenten Sauli Niinistö; bei dessen Wirtschaftsminister Jyri Häkämies; beim Gouverneur des Leningrader Gebietes, Alexander Drozdenko; ein Strahlen für Wind und für Biomasse, für Bioenergie, für die Gesundheits- und die Hafenwirtschaft - bis es weh tut.

Aber Sellering hat ja auch allen Grund zum Strahlen: Er hat das Flugzeug, das ihn, zwei seiner Minister, zahlreiche Ministerialbeamte und 45 Unternehmer nach Finnland und Russland brachte, schließlich erreicht. Das kann man von seinem Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) nicht sagen. Der hat schon am Anfang den Anschluss verpasst. Inzwischen hat Glawe aufgeholt und strahlt sich gemeinsam mit dem Chef und Landwirtschaftsminister Till Backhaus (SPD) durchs Baltikum.

Sie können sich ja auch freuen. Nicht nur, wegen der schönen Reise. Nein die 45 Unternehmer, die auf den vielen Fotos nicht zu sehen sind, unternehmen nämlich eine ganze Menge. Zum Beispiel die Steffenshagener Classic Conditorei Röntgen. Die will in der Innenstadt von Helsinki ein Kaffeehaus errichten. "Es gibt eine ausgeprägte Kaffeehauskultur in Finnland", sagt Inhaber Frank Röntgen. Tortenrohlinge aus Steffenshagen machen bald die Finnen glücklich. "Das verdeutlicht, dass die Wirtschaft im Land beweglich ist", meint Glawe. So wie die gesamte Reise.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen