"Stolz auf die Mädels"

svz.de von
03. März 2013, 07:32 Uhr

SSC-Trainer Teun Buijs: "Beide Mannschaften waren zu Anfang nervös. Aber wir haben dann den stärkeren Angriff gehabt. Unsere Erfahrung aus der Champions League und auch, vor so einer Kulisse schon gespielt zu haben, waren die ausschlaggebenden Punkte. Ich bin sehr stolz auf die Mädels. Kompliment an Wiesbaden, sie haben heute besser gespielt als vor einer Woche, wo wir ganz locker 3:0 gewinnen konnten."

SSC-Spielführerin Denise Hanke: "Es war relativ schwierig auf alles hier zu reagieren. Wir haben uns in das Spiel reingekämpft und dann konzentriert zu Ende gespielt. Wir haben uns immer gesagt, wir bringen das Spiel mit Spaß zu Ende."

Wiesbadens Trainer Andreas Vollmer: "Wir haben uns als Novize im Pokalfinale gut präsentiert. Es ist nicht einfach gegen eine Mannschaft anzutreten, die eine hervorragende Saison spielt."

Wiesbadens Spielführerin Regina Burchardt: "Glückwunsch, Schwerin hat verdient gewonnen. Danke an die Zuschauer. Unsere Fans in den blauen Shirts und die Schweriner in den gelben haben sich super ergänzt."

DVL-Vorsitzender Michael Evers: Von den vier teilnehmenden Vereinen im Frauen- und Männerfinale waren rund 3000 Fans da. Wenn noch weitere 7000 ins Stadion kommen, ist das für den deutschen Volleyball eine tolle Sache.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen