zur Navigation springen

Enrico Back qualifiziert sich für Finale zum "Koch des Jahres" : Sternekoch-Talentschmiede Heiligendamm

vom

Als Ronny Siewert vor wenigen Wochen erneut als bester Koch in MV ausgezeichnet wurde, stand Enrico Back auf dem Foto in unserer Zeitung noch an der Seite seines Chefs, jetzt hat er eigene Meriten eingefahren.

svz.de von
erstellt am 12.Jun.2013 | 10:15 Uhr

Heiligendamm/Hamburg | Als Ronny Siewert vor wenigen Wochen erneut als bester Koch in MV ausgezeichnet wurde, stand Enrico Back auf dem Foto in unserer Zeitung noch an der Seite seines Chefs, jetzt hat er eigene Meriten eingefahren: Back hat mit seinem Assistenten Marcel Gindner das 4. Vorfinale im Wettbewerb "Koch des Jahres" in Hamburg gewonnen und darf sich auf die Teilnahme am Finale zur Anuga 2013 in Köln freuen. Dabei wird er gegen die sieben weiteren Finalisten des Wettbewerbes für professionelle Köche aus Deutschland, Österreich und der Schweiz antreten.

Der gebürtige Thüringer arbeitet bei Sternekoch Ronny Siewert im Grand-Hotel Heiligendamm als Souschef und überzeugte die hochkarätige Jury, darunter Drei-Sterne-Koch Thomas Bühner und weitere Sterneköche, mit einem verlockenden Drei-Gänge-Menü. Er servierte als Vorspeise Eismeerforelle, Avocado, Spargel und Holunderblüten-Haselnussvinaigrette, als Hauptgang eine zarte Bresse Taube, Sellerie und Aprikose sowie ein Dessert aus Erdbeere, Cookies & Cream und Koriander.

Über seinen kulinarischen Triumph in der Hamburger Hafen-City sagte Enrico Back: "Ich bin überwältigt und stolz. So einen Erfolg hat man nicht jeden Tag. Ich werde für Köln meiner Linie treu bleiben und mache da weiter, wo ich in Hamburg aufgehört habe." Ronny Siewert kommentierte den Erfolg seines Souschefs so: "Es macht mich sehr stolz, dass er gewonnen hat. Er ist ein sehr ehrgeiziger, disziplinierter und vor allem kreativer Koch. Ich schätze neben seinem Können auch seinen Sinn für Humor. Für Köln drückt unser Team ihm die Daumen. Ich bin sehr zuversichtlich und überzeugt, er auch dort sein Bestes geben wird."

Der Wettbewerb "Koch des Jahres" wird seit 2011 alle zwei Jahre durchgeführt und gilt als Gradmesser für die Qualität der Koch-Kunst in den teilnehmenden Ländern. Es nehmen aber daran durchaus keine Koch-Neulinge, sondern Profis teil, die zum Teil bereits als Küchen- und Souschefs arbeiten. Dem Sieger beim Finale im Rahmen der Anuga als weltweit größte Messe für Speisen und Getränke in Köln winken immerhin 12 000 Euro Preisgeld.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen