zur Navigation springen

Termin-Top 5 : Stars, Schlösser und schlechter Sex

vom

Highlights aus unserer neuen Event-Datenbank

svz.de von
erstellt am 09.Sep.2016 | 20:15 Uhr

<p>Routiniert und sangesfreudig: Chris Farlowe (l.) kommt mit der britischen Norman Baker Band nach Schwerin.</p>

Routiniert und sangesfreudig: Chris Farlowe (l.) kommt mit der britischen Norman Baker Band nach Schwerin.

Foto: Hinz
 

Ein Schwergewicht des europäischen Blues

Sonnabend um 20 Uhr ist Sängerikone Chris Farlowe (Colosseum, Atomic Rooster) im Schweriner Speicher, Röntgenstraße 22, zu erleben.  Der Engländer hatte mit dem von Mick Jagger/Keith Richards produzierten Titel „Out Of Time" einen Nr. 1 Hit. Neben erfolgreichen Tourneen und Produktionen u.a. mit den Thunderbirds, Colosseum, Atomic Rooster, Jon Lord holte ihn Jimmy Page (Led Zeppelin) 1982 für die Filmmusik zu dem Charles Bronson-Film „Death Wish II“. Als Rythm and Blues Entertainer alter Schule versteht er es wie kein anderer Bluesgesangsstile wie rauen Deltablues und Jazz-Scatgesang zu kombinieren. 
>> zur Veranstaltungsseite

 

Foto: mayk
 

Redefiner Hengstparade

Die Paraden begeistern jährlich mehr als 12 000 Menschen. In einem etwa dreieinhalbstündigem Programm mit mehr als 18 Schaubildern erwartet die Gäste eine Mischung aus Tradition, Akrobatik und Können. Traditionell wird jede Parade mit dem Redefiner Fanfarenzug und dem Kesselpauker eröffnet. Freilaufende Haflingerhengste, eine Dressurquadrille mit Lektionen von der Piaffe bis zur Passage und die Springquadrille sind Darbietungen, die die Vielfalt des Paradeprogramms belegen.
>> zur Veranstaltungsseite

 

Foto: Volkstheater Rostock GmbH
 

Schlechter Sex in Rostock

Katastrophen gibt es in deutschen Betten - ob es nun fremde oder die eigenen sind - allenthalben. Mal ist der Partner zu schnell, mal zu ungeschickt. Mal machen er oder sie "es" zu sanft, mal schlicht zu langsam. Die Berliner Autorin Mia Ming hat sich die Geschichten vom schlechten Sex erzählen lassen. Aus den 99 Berichten haben wir die heitersten, peinlichsten, absurdesten - manchmal auch einfach nur die ärgerlichen - ausgewählt. Und doch geht es an diesem Abend trotz all der Missgeschicke und Malheurs, der Kälte und Katastrophen immer auch um die Liebe. Selbst wenn diese oft nur am Rande als die große Unbekannte auftritt.
>> zur Veranstaltungsseite

 

<p>Der Güstrower Dom lädt ein. </p>

Der Güstrower Dom lädt ein.

Foto: Schiwago
 

Barocke Kantaten und Wassermusik im Dom

Am Sonnabend um 17 Uhr, am  zweiten Tag des Pavillon Barock erklingen Kantaten von Vivaldi, Caldara, Pergolesi und Bach im Güstrower Dom. Musiker der  Akademie für Alte Musik Berlin begleiten die US-amerikanische Sopranistin Robin Johannse. Den Abschluss des zweiten Tages des Pavillon Barock bildet um 20 Uhr  ein Konzert rund um das Element Wasser. Delandes Suite aus „Les Fontaines de Versailles“ ist zu hören, die die Wasserspiele in barocken Parkanlagen zum Vorbild hat. Den Konzerthöhepunkt stellt Händels für eine königliche Bootsfahrt geschaffene Wassermusik dar. Karten:  ab 10 Euro an der Abendkasse
>> zur Veranstaltungsseite

 

Foto: Staatliche Schlösser und Gärten M-V
 

Tage des offenen Denkmals auf Schloss Wiligrad

Am Tag des offenen Denkmals können Einheimische und Gäste mehr über historische Baudenkmale und ihre Erhaltung erfahren. Die Staatlichen Schlösser und Gärten M-V bieten auf Schloss Wiligrad dazu am 11. September ein umfangreiches Programm mit Führungen, Musik und Kleinkunst.
>> zur Veranstaltungsseite

 

Diese und weitere Veranstaltungen finden Sie in unserer Veranstaltungsdatenbank.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen