zur Navigation springen

Hansa-Eigengewächs will zurück in die Start-Elf : Starke macht ganz bestimmt keinen Stunk

vom

Im Endspurt der vergangenen Saison war Manfred Starke maßgeblich am Klassenerhalt des FC Hansa in der 3. Fußball-Liga beteiligt. Den Rückenwind konnte der Linksfuß aber nicht über die Sommerpause retten.

svz.de von
erstellt am 21.Aug.2013 | 07:40 Uhr

Rostock | Im Endspurt der vergangenen Saison war Manfred Starke mit drei Toren und zwei Vorlagen in den letzten sechs Partien maßgeblich am Klassenerhalt des FC Hansa in der 3. Fußball-Liga beteiligt. Den Rückenwind konnte der Linksfuß aber nicht über die Sommerpause retten. In der aktuellen Serie wartet der 22-Jährige noch auf den ersten Einsatz im Profiteam. "Ich bin schwer in die Vorbereitung gekommen, weil ich im Sommer kaum Urlaub hatte. Das machte sich schon bemerkbar", sagt "Manni", der Anfang Juni für sein Heimatland Namibia in der Qualifikation für die Weltmeisterschaft nächstes Jahr in Brasilien spielte und daher kaum frei hatte (Trainingsstart beim FCH war am 13. Juni, diesen verpasste Starke zudem wegen einer Grippe).

Am 6. September, mitten in einer englischen Woche der 3. Liga mit Hansa-Partien gegen Regensburg (4.) und in Chemnitz (7.), absolviert Namibia seine letzte Partie in der WM-Quali in Kenia - voraussichtlich ohne den Rostocker: "Ich weiß nicht, ob ich dabei sein werde. Bislang habe ich noch nichts gehört. Vielleicht will sich der Verband auch die Reisekosten sparen, da wir ja bereits ausgeschieden sind."

Nambia hat bei nur noch einer ausstehenden Partie vier Zähler Rückstand auf Nigeria - und nur der Erste schafft es in die Qualifikationsspiele, in denen die fünf afrikanischen WM-Teilnehmer ermittelt werden.

Somit kann sich "Manni" voll auf den FC Hansa konzentrieren. "Ich merke, wie es von Woche zu Woche besser wird, und werde alles geben, um wieder in die Start-Elf zu kommen. Natürlich wird es schwer, weil es derzeit für uns als Mannschaft so gut läuft. Darüber freue ich mich und werde ganz bestimmt keinen Stunk machen. Aber ich denke auch, dass meine Chance noch kommen wird, und dann muss ich bereit sein", so Manfred Starke, der sich in Einsätzen für die Oberliga-Elf die notwendige Praxis holen will: "Wir werden zwar gefragt, ob wir dort mitspielen wollen, aber ich mache das freiwillig. Denn Spielpraxis ist immer noch etwas anderes als Training. Über gute Aktionen kann man sich dort das nötige Selbstvertrauen holen."


Julian Jakobs wieder dabei

Julian Jakobs hat seine Knieprobleme überwunden und ist gestern wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen. Dagegen fehlten weiterhin David Blacha (Pferdekuss), Mustafa Kucukovic (Adduktorenbeschwerden) sowie Fabian Künnemann (Schulterprobleme).
Heute steht eine Trainingseinheit um 10 Uhr auf dem Programm.

Karten für das Spiel in Chemnitz

Neben Tickets für die Auswärtspartie in Heidenheim (bis zum 27. August) sind ab sofort auch Karten für das Spiel in Chemnitz (bis zum 3. September) im Fanhaus neben der Geschäftsstelle des FC Hansa (Trotzenburger Weg) erhältlich. Der Barverkauf ist allerdings nur dienstags in der Zeit von 8 bis 14 Uhr, donnerstags von 13 bis 19 Uhr sowie an Heimspieltagen bis eine halbe Stunde vor Anpfiff möglich.
Für die Partie beim Chemnitzer FC (7. September) kann im Fanhaus zudem ein Paket aus Ticket für den Sonderzug der Fanszene Rostock und einer Eintrittskarte erworben werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen