Großer Fußball-Tag in Rostock : Stadtauswahl trachtet nach Sieg über Hansa

Protagonisten der Dankeschön-Veranstaltung am 17. Juni (von links): Dietrich Kehl (Hansa-Traditionself), Moritz Horstmann (PSV), Michael Küppers, Raik Priebke (SV Hafen), FCH-Profi Matthias Holst, Carl-Friedrich Scharlau (Rostocker FC), Profi Kevin Müller, Tobias Kirschnik (Rostocker FC), Dieter Schneider, Johannes Drewniok (SV Hafen). Foto: FC Hansa
Protagonisten der Dankeschön-Veranstaltung am 17. Juni (von links): Dietrich Kehl (Hansa-Traditionself), Moritz Horstmann (PSV), Michael Küppers, Raik Priebke (SV Hafen), FCH-Profi Matthias Holst, Carl-Friedrich Scharlau (Rostocker FC), Profi Kevin Müller, Tobias Kirschnik (Rostocker FC), Dieter Schneider, Johannes Drewniok (SV Hafen). Foto: FC Hansa

Der FC Hansa Rostock möchte sich am 17. Juni in der DKB-Arena bei seinen Fans bedanken, die dazu beigetragen haben, dass der Verein durch einen positiven Entscheid der Rostocker Bürgerschaft gerettet werden konnte.

svz.de von
07. Juni 2012, 09:57 Uhr

Ros-tock | Der FC Hansa Rostock möchte sich am Sonntag, dem 17. Juni, ab 14 Uhr - bei freiem Eintritt - in der DKB-Arena mit einem großen Fußball-Tag bei seinen Fans bedanken, die mit einer großen Welle der Unterstützung und Sympathie dazu beigetragen haben, dass der Verein durch einen positiven Entscheid der Rostocker Bürgerschaft gerettet werden konnte. "Wirtschaftlich sind wir mit großer Mühe und der Unterstützung unserer Gläubiger dem Horrorszenario entgangen. Für dieses Happy-end haben nicht zuletzt auch unsere fantastischen Fans gesorgt. Dafür möchten wir uns bedanken", sagte FCH-Vorstandschef Bernd Hofmann.

Neben einem bunten Rahmenprogramm mit mehreren Bands werden auch zwei Partien ausgetragen. Zunächst trifft eine Legenden-Auswahl der ehemaligen DDR-Oberliga auf die Traditionself des FCH. "Ich denke, wir werden das älteste Team sein, das jemals hier aufgelaufen ist", sagte Hansas ehemaliger Nationaltorwart Dieter Schneider, der für die Oberliga-Truppe zwischen die Pfosten geht: "Zugesagt haben u. a. die Jenaer Rüdiger Schnuphase (68 Jahre - d. Red.) und Peter Ducke sowie Lok Leipzigs Henning Frenzel (beide 70 - d. Red.)."

Anschließend kommt es zum Duell der Profis, die am Sonntag um 14 Uhr die Vorbereitung auf die neue Saison beginnen, mit einer Rostocker Stadtauswahl, die mit ehrgeizigen Zielen ans Werk geht. Während Trainer Michael Küppers (ehemals SV Hafen und Güstrower SC) wenigstens zwei Treffer er-leben will, strebt Tobias Kirschnik vom Verbands

ligisten Rostocker FC selbstbewusst einen Sieg an: "Ich freue mich, dass ich dabei sein kann, und möchte in jedem Fall gewinnen."


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen