zur Navigation springen

Freefly-WM in Dubai : Springer aus MV landen bei WM im Mittelfeld

vom

Die Mecklenburger Fallschirmflieger, Michael Jung, Mario Bosecke und Robert Krauss vom Trio 3-Fly, sind bei der WM Mondial in Dubai im Mittelfeld gelandet. Mit mit ihrem 17. Platz sind sie hochzufrieden.

svz.de von
erstellt am 06.Dez.2012 | 06:12 Uhr

Drei Mecklenburger Fallschirmflieger sind bei der Weltmeisterschaft Mondial in Dubai im Mittelfeld gelandet.

Michael Jung, Mario Bosecke und Robert Krauss vom Trio 3-Fly zeigten sich am Donnerstag mit ihrem 17. Platz in der Disziplin Freefly zufrieden, da die meisten der 22 Teams Profisportler sind. „Wir haben unsere sportliche Zielstellung erreicht“, sagte Jung. Die Sportler werden am Wochenende zurückerwartet, bis dahin dauert noch die WM.

Die drei Aktiven vom Fallschirmsportclub Mecklenburg in Neustadt-Glewe (Landkreis Ludwigslust-Parchim) hatten sich mit doppeltem Trainingspensum auf die Meisterschaft vorbereitet. Erst im Sommer war das Trio Deutscher Meister in der akrobatischen Disziplin Freefly geworden. Bei einer Weltmeisterschaft trat das Team zum ersten Mal an. „Es war einfach spektakulär, was hier für die WM organisiert wurde. Es gab eine riesige Eröffnungsfeier, die ganze Stadt war auf den Beinen“, sagte Jung.

Trotz einer gewissen Wettkampfroutine seien sie „mächtig aufgeregt“ gewesen, als der erste Wertungssprung anstand, sagte Krauss. Auch außerhalb der Wettkämpfe hatten die Fallschirmsportler Gelegenheit, mit Sprüngen aus 4.000 Metern Höhe die Aussicht auf Dubai zu genießen.

Die Dubai-Mondial 2012 ist die weltgrößte Fallschirmsportveranstaltung überhaupt. Mehr als 1350 aktive Sportler aus aller Welt ermittelten in sechs Disziplinen ihre Favoriten. Deutschland hatte mit 55 Aktiven das bislang größte Aufgebot zur WM geschickt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen