Spielhallen-Räuber verhaftet

Foto: Uwe Meinhold/ddp
Foto: Uwe Meinhold/ddp

svz.de von
08. Juni 2012, 06:03 Uhr

Rostock | Er hat im April eine Spielothek ausgeraubt und könnte weitere Überfälle begangen haben. Jetzt sitzt ein 15-Jähriger in der Jugendarrestanstalt. Das Amtsgericht erließ am Donnerstagabend Haftbefehl, nachdem die Kriminalpolizei den Jugendlichen als Täter identifiziert hatte. Der aus Russland stammende Jugendliche gestand zumindest diesen Überfall während der Vernehmung. Demnach hielt er sich am 21. April um 7 Uhr morgens in einer Spielothek in der Rostocker Innenstadt auf. Dort verzockte er innerhalb von anderthalb Stunden sein ganzes Geld. Deswegen bedrohte er die Angestellte mit einem Messer und forderte das Geld aus der Kasse. Als die 47-Jährige verängstigt zur Seite sprang, griff er selbst zu und erbeutete mehrere hundert Euro. Damit konnte er zunächst unerkannt türmen.

Zum Verhängnis wurden ihm nun die Aussagen mehrerer Zeugen und die Videoaufzeichnungen vom Überfall. So kamen die Ermittler dem polizeibekannten 15-Jährigen auf die Spur. Er war in der Vergangenheit bereits mehrfach aufgefallen, unter anderem wegen verschiedener Eigentumsdelikte. Derzeit prüft die Polizei, ob auch die beiden anderen Überfälle auf Spielhallen in Rostock am 11. Mai sowie am Donnerstag in der Wismarschen Straße auf sein Konto gehen.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen