WM-Finale : So tippt MV

Die Favoritenrolle in dem WM-Finale am Sonntag sehen die Mecklenburger ganz klar bei Deutschland

svz.de von
12. Juli 2014, 16:00 Uhr

Annegret Dräger aus Güstrow tippt 3:1 für Deutschland. „Deutschland gewinnt, weil die Mannschaft eine Einheit ist. Alles läuft wie bei einem Zahnrad ineinander. Die Spieler verstehen sich blind. In der Mannschaft herrscht Harmonie und Ausgeglichenheit.“
Claudia Steinhardt aus Schwerin setzt auf einen 2:1-Sieg für Deutschland. „Natürlich gewinnt Deutschland und zwar in 90 Minuten. Die Tore schießen André Schürrle und Thomas Müller. Ich gucke mir die Partie gegen Argentinien zu Hause ganz in Ruhe an.“
René Hähnel aus Parchim sagt Deutschland gewinnt 3:1. "Tony Kroos spielt mit, der sein Fußball-ABC in Rostock gelernt hat. Sein Vater  betreut heute die Nachwuchstalente. Ansonsten stimmt die bisherige Leistung und Taktik unserer Mannschaft. Die Begeisterung, die unsere Elf auf das Spielfeld bringt, steckt an."
Dana Reinhardtaus Bützow sagt einen deutschen Sieg mit 3:1 voraus. „Wir gehören doch alle zusammen und müssen Deutschland unterstützen. Ich denke, dass wir das Finale mit 3:1 gewinnen und dann den Titel feiern.“
Josef Schumann aus Schwerin sieht Deutschland ebenfalls als Favoriten: 3:1. „Wir schaffen die Argentinier ganz klar mit einem 3:1. Die Chancen der Deutschen stehen gut, wenn sie so spielen wie gegen Brasilien. Die Argentinier haben gegen die Niederlande eher ein trauriges Spiel abgeliefert.“
Jenny Prieß aus Stove sagt das Spiel geht 2:1 für Deutschland aus. „Mein Tipp für das Finale ist ein 2:1unserer Jungs, weil sie wieder viel Klasse zeigen werden, so wie im letzten Spiel gegen Brasilien. Jogi wird seine Jungs noch einmal zu Höchstleistungen motivieren.“
Susanne Filter aus Schwerin setzt auf einen deutschen 2:0-Sieg. „Ganz klar, wir gewinnen. Das Spiel geht bestimmt nicht in die Verlängerung. Wir schaffen Argentinien in 90 Minuten. André Schürrle wird das erste Tor schießen. Das zweite macht Thomas Müller. Natürlich schaue ich mir das Spiel an.“
   Hans-Heinrich Uhlmann aus Dalberg hofft auf einen 3:0-Sieg für die DFB-Auswahl. „Wir haben die eindeutig besseren Offensivqualitäten. Hummels, Klose, Kroos, Müller,  Schweinsteiger – sie alle sind in der Lage, Tore zu erzielen und zum WM-Titel zu schießen. So viele Spieler dieser Klasse haben die Argentinier meines Erachtens nicht. Wir müssen im Finale ,nur’ auf Lionel Messi aufpassen.“
Klaus Rogmann aus Suckow tippt 2:1 für Deutschland. „Die Agentinier sind schon ein starker Gegner, aber die Deutschen haben von den letzten Weltmeisterschaften schon genügend Biss mitgebracht, dass sie es schaffen. Die Interviews mit den Nationalspielern und Trainer Löw haben viel Aussagekraft, dass die Deutschen Fußballer keine Höhenflüge bekommen, sondern stark auf den Titel fokussiert sind.“
Christiane  Schirdewahn aus Spornitz  sagt einen deutschen 2:1-Sieg voraus. „Die deutsche Mannschaft ist nicht zu schlagen. Sie ist einfach eine Einheit. Jeder spielt für den anderen und es muss kein ,Star’ bedient werden. Das imponiert mir. In der Familie haben wir übrigens eine Tippgemeinschaft gebildet. Jeder hat zehn Euro eingezahlt. Damit wird im Sommer eine gemeinsame Grillparty veranstaltet. Ich bin derzeit auf dem dritten Platz.“
Gerhard Köster aus Schwerin setzt mit 2:1 auf Deutschland. „Natürlich gehen wir als Sieger vom Platz. Wenn Deutschland so spielt wie gegen Brasilien, sehe ich da kaum Gefahr. Unsere Torschützen werden André Schürrle und Thomas Müller sein.“
Liane Wolf aus Sternberg sagt die DFB-Elf siegt mit 2:1. „Ich drücke Deutschland ganz fest die Daumen, weil es eine ganz tolle Mannschaft ist, die sich bisher super geschlagen hat. Die Argentinier werden sicher starke Gegner sein, aber die deutsche Elf hat eben einfach die besten Fans.“
Kalle Schatz aus Hagenow tippt 2:1 auf Neuer & Co. „Ich drücke die Daumen für die deutsche Nationalmannschaft, weil sie sich  in den vergangenen Spielen immer mehr gesteigert hat. Ich denke hier besonders an das Halbfinalspiel gegen Brasilien, bei dem unsere Jungs 7:1 gewonnen haben. Und weil sie so gut geworden sind, denke ich, dass es jetzt an der Zeit ist, dass wir nun  Weltmeister werden. Ich tippe, dass unsere Nationalelf am Sonntag  2:1 gegen Argentinien gewinnen wird.“
Norbert Buss aus Güstrow setzt auf einen 3:1-Sieg für Deutschland. „Wir sind Deutsche, deshalb fiebere ich natürlich ganz klar für unsere Mannschaft. Bisher hat sie auch ganz gut gespielt. Ich denke, dass wir uns locker durchsetzen. Ein 3:1 ist auf jeden Fall drin, wenn nicht sogar mehr.“
Hans Georg Schwart aus Rostock sagt Deutschland gewinnt mit 2:0. "Im Gegensatz zur deutschen Mannschaft konnte mich die argentinische nicht mit ihrer Leistung überzeugen. Ich glaube nicht, dass wir uns großartig vor ihnen fürchten müssen und bin überzeugt, dass die Deutschen siegen!"
Heide Hamel aus Güstrow ist mutig und setzt auf einen 5:1-Sieg für Jogis Jungs. „Deutschland ist einfach stärker und besser. Das 7:1 gegen Brasilien war schon enorm. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir gewinnen.“
Frank Ridder aus Warin sagt ein 3:1 für Deutschland voraus. „Für mich ist Deutschland das beste Team, hat es verdient Weltmeister zu werden. Doch wie beim 7:1 über Brasilien wird es nicht laufen, solch ein Spiel gibt es nicht nochmal.“
Harald Elgeti aus Ludwigslust tippt 2:0 auf Deutschland. "Ich drücke die Daumen, weil die deutsche Mannnschaft den attraktivsten Fußball spielt und weil ihr Regisseur Toni Groos ein Rostocker Junge ist. Nach 24 Jahren und der vierten Halbfinalteilnahme nacheinander ist der Titel mal wieder fällig. Deshalb tippe ich 2: 0 für Deutschland."
René Hintzpeter aus Schwerin setzt auf einen 4:1-Sieg für die deutsche Auswahl. „Wir fegen die Argentinier vom Platz. Ich schätze in 90 Minuten. Auch ohne Elfmeterschießen schaffen wir sie mit 4:1. Klose wird seine Torzahl erhöhen. Thomas Müller wird auch ein oder zwei Tore machen und Manuel Neuer schön die argentinischen Angriffe halten. Ich schaue das Spiel auf jeden Fall.“
  Sabine Schümann aus Groß Laasch tippt 4:2 für die deutsche Nationalmannschaft. „Ich denke die deutsche Mannschaft wird das Finale für sich entscheiden und den Titel holen. Die Spieler sind eine feste Einheit, haben sich erneut als Turniermannschaft erwiesen und werden auch gegen die starken Argentinier bestehen. Den Sieg werden wir bei uns im Pfarrgarten beim Public Viewing bejubeln.“
Gerhard Hein aus Boizenburg setzt mit 3:1 auf Deutschland. "Wer will Jogis Elf in dieser Form schlagen? Ich hätte mir zwar nach dem furiosen Sieg gegen Brasiliengewünscht, dass Deutschland  im Endspiel gegen Holland mit 2: 1 gewinnt. Das sollte nicht sein. Ich freue mich nun auf eine Neuauflage vom Finale 1990. Da spielten wir gegen Argentinien und haben gewonnen. Das ist doch ein gutes Omen."

Mach's noch einmal Mats - Hummels «ganz guter Dinge»

Bei der Ankunft der deutschen Titeljäger in Rio schrieb Mats Hummels fleißig Autogramme. Die Unterschriften des Innenverteidigers sind vor dem Weltmeisterschafts-Endspiel gegen Argentinien so begehrt wie nie.

«Ein herausragender Tag für uns, für alle, die für Deutschland sind. Wir sind uns jetzt schon darüber klar, dass es am Sonntag einen ganz großen Wurf geben kann», sagte der Dortmunder Nationalspieler vor dem wichtigsten Spiel seiner Karriere. «Aber nur, wenn wir uns auf das Spiel gegen Brasilien nicht mehr allzu viel einbilden», forderte Hummels.

«Mir gehen endgültig die Worte aus für diese Weltmeisterschaft. Noch 90 Minuten, eventuell auch 120, und wir könnten das Größte in der Karriere eines Fußballers vollbracht haben», sagte er. «Da wage ich in dem Moment gar nicht dran zu denken.» Intensiv hat Hummels daran gearbeitet, trotz Knieblessur bereit zu sein für das Spiel der Spiele. «Dann steht einem der geilsten Spiele, die man mitmachen kann, hoffentlich nichts mehr im Weg», sagte der BVB-Profi.

Das 7:1 gegen Brasilien ist für Hummels schon Vergangenheit. «Wir sind alle erfahren genug, um zu wissen, dass gute Spiele vorkommen, dass dies aber für das nächste Spiel leider gar nichts bedeutet», bemerkte der Defensivspezialist. Schon jetzt ist Hummels ein großer Gewinner der Brasilien-WM. «Wer hätte gedacht, wie diese WM bisher läuft für uns und mich. Das ist alles irgendwie noch schwer zu packen», sagte der Torschütze gegen Portugal und Frankreich.

Dabei hatten Mats Hummels und die Nationalmannschaft lange Zeit irgendwie nicht richtig zusammengepasst. Joachim Löw gefielen die weiten Diagonalpässe des in Bergisch Gladbach geborenen Profis nicht, die der BVB-Mann zur Freude von Jürgen Klopp beim Heim-Verein schlägt. Dazu gab es Kritik aus dem Dortmunder Lager an der Nominierungspraxis des Bundestrainers - und Hummels fand sich plötzlich inmitten eines hochgespielten Bayern-Dortmund-Konflikts wieder. Vom Bundestrainer und von der Mannschaft habe er aber immer Wertschätzung erfahren, bekundete der 25-Jährige in Südamerika.

Das alles ist längst kein Thema mehr in diesem WM-Sommer. Am Tag vor dem dritten WM-Endspiel Deutschland kontra Argentinien zählt nur noch die Gegenwart. Auch die Diskussionen um die Favoritenrolle am Sonntag sind für Hummels Nebensache. «Es ist relativ egal, wer vorher als Favorit gesehen wird. Ich glaube nicht, dass wir haushoher Favorit sein werden, weil der Gegner eine der besten Mannschaften der Welt ist. Das wissen die anderen von uns auch, deshalb kann sich jeder auf ein extrem intensives Spiel einstellen.»

Die Argentinier sind gewarnt vor den gefährlichen Standards des deutschen Teams und speziell der Kopfballgefahr durch Hummels. Viermal hat der Dortmunder im Adler-Trikot bisher getroffen - viermal mit dem Kopf. In den vergangenen zwei Bundesliga-Spielzeiten stehen dagegen magere drei Bundesliga-Treffer auf seinem Konto. «Deswegen passt mir das natürlich umso besser, was bisher bei der WM passiert», bemerkte Hummels.

Löw ist von seinem Abwehrmann längst überzeugt: «Sensationell, wie er Zweikämpfe bestreitet», sagte der Bundestrainer. Sein Spiel hat Hummels längst an Löws Vorstellungen angepasst. Die Brust ist breit bei ihm und seinen Kollegen: «Ich denke nicht, dass irgendwer jetzt ängstlich von uns agiert. Ich bin da ganz guter Dinge, dass wir das hinkriegen.»

WM-Kader

Hummels beim DFB

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen