zur Navigation springen

81-Jähriger und 82-Jährige getötet : Senioren sterben bei Wohnungsbränden in Hagenow und Sternberg

vom

Fatale Duplizität der Ereignisse: Zwei Wohnungen in Flammen - beide Bewohner können sich nicht mehr retten

svz.de von
erstellt am 25.Jan.2015 | 08:47 Uhr

Sonntag früh kam es gegen 05:45 Uhr in Hagenow, in der Wittenburger Straße, aus bisher ungeklärten Ursachen zu einem Wohnungsbrand in einem Zweifamilienhaus. Der männliche, 81-jährige Wohnungsinhaber versuchte wohl den Brand noch selbst zu löschen, was aber nicht gelang. Ein Mitarbeiter  eines Pflegedienstes, der auch den Geschädigten betreut, fuhr zur Brandzeit an der Wohnung vorbei. Er nahm einen Feuerschein wahr und betrat mit dem Wohnungsschlüssel die Wohnung. Er zog den Leblosen  auf den Flur des Hauses. Durch den eingesetzten Notarzt konnte nur noch der Tod festgestellt werden. Die zweite Wohneinheit des Gebäudes wurde nicht beschädigt, weitere Personen und Sachwerte waren nicht in Gefahr. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Ebenfalls am Sonntag brannte kurz nach Mitternacht eine Wohnung in Sternberg. Dabei konnte die 82-jährige Mieterin nur noch tot aus der Wohnung geborgen werden. Die Feuerwehr wurde um 0.28 Uhr alarmiert. Als die 21 Kameraden vor Ort eintrafen, fanden sie in der Wohnung einen Schwelbrand sowie die leblose Mieterin vor. Für die Dauer des Einsatzes mussten  die Mieter in dem betroffenen Treppenaufgang ihre Wohnungen verlassen, konnten diese wenig später aber wieder nutzen.

Nachdem die leblose Frau aus dem Gefahrenbereich war, begann die Bekämpfung des Brandes. „Da keine Flammen zu sehen waren und somit das Feuer nicht lokalisierbar war, setzten die Kameraden die Wärmebildkamera ein und konnten so ein Glutnest erkennen und das Feuer löschen“, erklärte Wehrführer Eckardt Meyer am Sonntagmorgen.

Nach Polizeiangaben ist die Brandursache noch völlig unklar. Die Polizei hat den Brandort beschlagnahmt.  Ein Brandursachenermittler wird am heutigen Montag weitere Untersuchungen vornehmen.

Nach SVZ-Informationen sollen Rauchmelder in der Wohnung gewesen sein, die aber aus unbekannten Gründen abmontiert gewesen sein sollen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen