Hagenow-Heide : SEK sichert Amtsgericht Hagenow

Foto: ckle
Foto: ckle

Gegen den mutmaßlichen Drogenhändler Alexander S. hat gestern der Prozess am Amtsgericht Hagenow begonnen. Ihm wird vorgeworfen, seit 2007 im großen Stil mit Waffen und Drogen gehandelt zu haben.

svz.de von
31. Juli 2012, 07:18 Uhr

Hagenow | Gegen den mutmaßlichen Drogenhändler Alexander S. hat gestern der Prozess am Amtsgericht Hagenow begonnen. Ihm wird vorgeworfen, seit 2007 im großen Stil mit Waffen und Drogen gehandelt zu haben. Seit einer Hausdurchsuchung durch die Polizei-Spezialeinheit SEK im Februar sitzt der 24-Jährige in U-Haft. Auch gestern stand ein Großaufgebot mit schwer bewaffneten Polizisten vor dem Gerichtsgebäude. Es wurden Störungen der Verhandlung befürchtet. Dem vorbestraften jungen Kasachen wird vorgeworfen, in 28 Fällen mit Drogen gehandelt zu haben. Erste Zeugen wurden jetzt dahingegehend vernommen und Beweise gesichert, hieß es aus dem Gericht. Der Prozess wird am 9. August fortgesetzt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen