Sportlicher Auftakt : Segler starten in die 75. Warnemünder Woche

Neun Tage volle Segel in Warnemünde. Foto: NNN
1 von 2
Neun Tage volle Segel in Warnemünde. Foto: NNN

Mit Wettfahrten in acht Segelklassen fällt Samstag der sportliche Startschuss zur 75. Warnemünder Woche. Die Organisatoren erwarten zu der Jubiläumsauflage bis zum 15. Juli rund 2000 Segler aus 24 Nationen.

svz.de von
06. Juli 2012, 10:10 Uhr

Warnemünde | Mit Wettfahrten in acht Segelklassen fällt Sonnabend der sportliche Startschuss zur 75. Warnemünder Woche. Die Organisatoren erwarten zu der Jubiläumsauflage bis zum 15. Juli rund 2000 Segler aus 24 Nationen. Allein bei den Hochseeregatten werden rund 180 Schiffe ins Rennen gehen. Fast 200 Wettfahrten stehen auf dem neuntägigen Programm, darunter auch ein Match Race auf dem Alten Strom mitten in Warnemünde.

Beim Laser-Europacup sind am Finalwochenende 215 Segler am Start, mehr als bei der Kieler Woche, dem Segel-Event Nummer eins in Deutschland. Zu den sportlichen Highlights zählen drei deutsche Meisterschaften. Die OK’s haben ein ansehnliches Teilnehmerfeld von etwa 60 Booten, die Hobie Cat 16 sind mit rund 40 Booten am Start.

Nach acht Jahren Pause veranstalten die Solings auf dem traditionsreichen Revier vor der mecklenburgischen Ostseeküste ihre German Open.

Mecklenburg-Vorpommerns Olympia-Starterin Franziska Goltz ist allerdings ebenso wenig am Start wie die anderen deutschen Olympia-Teilnehmer. Sie bereiten sich bereits an der Wettkampfstätte in Weymouth auf die olympischen Konkurrenzen vor.

Im vergangenen Jahr kreuzten bei der zweitgrößten deutschen Segelsportveranstaltung rund 1400 Aktive aus 25 Nationen auf dem Revier vor der Ostseeküste. Die am besten besetzte Klasse war mit 226 Seglern aus 24 Ländern der Laser, deren Frauenwertung die Schwerinerin Franziska Goltz für sich entschieden hatte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen