Größte Rentensteigerung seit 23 Jahren : Sechs Prozent mehr Rente ab Sommer

dpa_148f380056d05aea
Foto:
1 von 2

Die gut 20 Millionen Rentner können sich in diesem Jahr auf die stärkste Rentenerhöhung seit mehr als 20 Jahren freuen.

svz.de von
21. März 2016, 21:00 Uhr

In Westdeutschland steigt die Rente zum 1. Juli um 4,25 Prozent, im Osten um 5,95 Prozent. Das gab das Bundessozialministerium gestern bekannt. Es ist die höchste Rentenerhöhung seit 23 Jahren. Bei einer Monatsrente von brutto 900 Euro bringt sie rund 38 Euro mehr im Westen und 54 Euro mehr im Osten. Die Erhöhung wird auch nicht durch die Preisentwicklung aufgefressen. Die Europäische Zentralbank erwartet eine Teuerungsrate von nur 0,1 Prozent in diesem Jahr.

 

Das hohe Rentenplus wird durch die gute Beschäftigungslage und die gestiegenen Einkommen ermöglicht. Für die alten Länder wurde eine Lohnsteigerung von knapp 3,8 Prozent eingerechnet, für die neuen knapp 5,5 Prozent. Es gibt aber auch einen Sondereffekt: 2015 fiel die Erhöhung wegen einer Änderung bei der Lohnstatistik um rund einen Prozentpunkt niedriger aus. Dies wird nun ausgeglichen. 2015 waren  die Renten um 2,1 Prozent (West) und 2,5 Prozent (Ost) gestiegen.

„Das ist eine gute Nachricht, gerade in Zeiten niedriger Zinsen“, sagte Bundessozialministerin Andrea Nahles (SPD). Der Beitragssatz bleibe in den kommenden Jahren bei 18,7 Prozent. Die Kluft zwischen Ost- und Westrenten verringert sich weiter.
 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen