zur Navigation springen

Schwerin/Berlin : Schwesig zurück aus Babypause

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Acht Wochen nach der Geburt ihrer Tochter Julia ist Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) aus der Babypause zurückgekehrt. Sie sprach an ihrem ersten Arbeitstag am Sonntag auf zwei Maikundgebungen in Schwerin. Heute will Schwesig ihre Arbeit im Berliner Ministerium wieder aufnehmen, am Mittwoch ihre erste Kabinettssitzung absolvieren. Dort soll es unter anderem um die Verbesserung des Mutterschutzes gehen.

Sie habe die Zeit mit ihrer nun vierköpfigen Familie intensiv genutzt, sagte die Ministerin. „Ich habe persönlich noch mal erlebt, wie wichtig auch der Mutterschutz ist, die Zeit für Kind und Mutter.“ Mit ihrer Rückkehr an den Schreibtisch in Berlin werde ihr Ehemann ein Jahr Elternzeit nehmen. Sie werde aber auch mit gemischten Gefühlen nach Berlin fahren, gestand die 41-Jährige. Sie freue sich auf ihre Arbeit und ihr Team, werde die Familie aber vermissen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen