zur Navigation springen

Massentierhaltung : Schweinezüchter Straathof unter Druck

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Minister Till Backhaus (SPD) droht dem holländischen Schweinezüchter Adrianus Straathof Zwangsgelder an.

Agrarminister Till Backhaus (SPD) hat den holländischen Schweinezüchter Adrianus Straathof ermahnt, die zur Sicherung des Tierschutzes verhängten Behördenauflagen zu erfüllen. Dazu gehöre die Benennung von Tierschutzbeauftragten für die drei Straathof-Betriebe in Mecklenburg-Vorpommern. Laut Backhaus galt dafür eine Frist bis zum Samstag (31. Januar). „Wir werden uns gleich in der ersten Februar-Woche mit den zuständigen Kreisbehörden zusammensetzen. Sollten keine sachkundigen Mitarbeiter für diese Aufgabe benannt worden sein, werden wir wegen Ordnungswidrigkeiten Zwangsgelder erheben“, machte Backhaus deutlich. In den behördlichen Bescheiden seien für jedes Unternehmen 1500 Euro pro Tag angedroht worden. Die Straathof Holding, gegen die im Land seit 2011 laut Ministerium schon Bußgelder in Höhe von 163 000 Euro verhängt wurden, halte im Nordosten rund 48 000 Schweine.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen